Erinnerung

Beiträge zum Thema Erinnerung

Aktuelles
Weimar: In der Grünanlage Ecke Kromsdorfer Straße / Andersenstraße wurden vier Linden in Höhe des Kronenansatzes abgesägt. Eine weitere Linde wurde durch Abreißen eines Astes beschädigt. Es handelt sich um Bäume, die im Rahmen des Gedenkprojektes „1000 Buchen“ durch das Lebenshilfe-Werk Weimar/ Apolda gepflanzt wurden.
Foto: Stadt Weimar

Erinnerungskultur
Bäume am Erinnerungsweg zum KZ Buchenwald zerstört

Erfurt/Weimar (epd) - Unbekannte haben fünf Bäume des "1.000 Buchen"-Gedenkprojektes für NS-Opfer in Weimar zerstört. Das Fällen der etwa zehn Zentimeter starken Linden, die an die Todesmärsche aus dem KZ Buchenwald und an die Opfer des Euthanasie-Programms des NS-Regimes erinnern sollen, erschrecke sie zutiefst, erklärte Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU). Das Lebenshilfe-Werk Weimar als Initiator des Gedenkprojektes vermutet einen rechtsextremen Hintergrund und hat Anzeige erstattet....

  • Weimar
  • 26.06.19
  • 176× gelesen
  • 1
Eine Welt
Unter Palmen: Die evangelisch-lutherische Christuskirche in Windhuk. In der namibischen Hauptstadt kommt in Kürze der Lutherische Weltbund zusammen. Vor wenigen Wochen hat die EKD die namibischen Volksgruppen der Herero und Nama um Verzeihung für den Völkermord in Deutsch-Südwestafrika zwischen 1904 und 1908 gebeten.

Heilung der Erinnerung

Im Vorfeld der 12. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB) in Namibia (11. bis 16. Mai) hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Nachfahren des Völkermords im früheren Deutsch-Südwestafrika um Vergebung gebeten. Von Adrienne Uebbing Von 1884 bis 1915 war das heutige Namibia eine deutsche Kolonie. Die afrikanische Bevölkerung, besonders die Herero und die Nama, setzte sich gegen die zunehmende Entrechtung und Enteignung sowie rassistische Diskriminierung zur Wehr. Ihr...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.