Strenge Auflagen
Thüringer Landesregierung erlaubt Weihnachtsgottesdienste

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.
  • Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow.
  • Foto: Paul-Philipp Braun (Archiv)
  • hochgeladen von Paul-Philipp Braun

Trotz des harten Corona-Lockdowns sollen Gottesdienste zu Weihnachten in Thüringen möglich sein. Dies hat Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am Sonntag bei einer digitalen Pressekonferenz im Anschluss an die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) der Länder bestätigt. 
Die Weihnachtsgottesdienste sollen jedoch unter strengen Auflagen gestattet werden. Ramelow sagte, er habe die Kirchen und auch die Jüdische Landesgemeinde direkt im Anschluss an die MPK darüber informiert. Es obliege nun jedoch der "eigenen Verantwortung" der Religionsgemeinschaften, die Abstands- und Hygieneregeln umzusetzen.
Dazu gehören unter anderem ein mögliches Verbot,  zu singen und eine Maskenpflicht während des ganzen Gottesdienstes. Auch soll sich möglicherweise vorher angemeldet werden, um die Abstands- und Hygieneregeln entsprechend einhalten und eine mögliche Kontaktnachverfolgung sicherstellen zu können.

Die Regeln gelten zunächst bis zum 10. Januar 2021.

Autor:

Paul-Philipp Braun

Webseite von Paul-Philipp Braun
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen