Premium

200 Jahre Lutherdenkmal
"Doctor der Gottesgelehrsamkeit"

Licht und Schatten: Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums hatte der Künstler Ingo Bracke am Vorabend des Reformationstages 2017 die Stadt Wittenberg, wie hier das Lutherdenkmal auf dem Marktplatz, mit einer Lichtperformance zum Leuchten gebracht.
2Bilder
  • Licht und Schatten: Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums hatte der Künstler Ingo Bracke am Vorabend des Reformationstages 2017 die Stadt Wittenberg, wie hier das Lutherdenkmal auf dem Marktplatz, mit einer Lichtperformance zum Leuchten gebracht.
  • Foto: epd-bild/Friedrich Stark
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Vor 200 Jahren wurde das Wittenberger Lutherdenkmal enthüllt. Es war das erste seiner Art in Deutschland. Viele weitere folgten.

Von Veit-Mario Thiede

Am Reformationstag des Jahres 1821 stimmte die auf dem Marktplatz von Wittenberg versammelte Festgemeinde das Lied "Eine feste Burg ist unser Gott" an und bejubelte das enthüllte Bildnis Martin Luthers, "des herrlichen Mannes". Die Rede hielt der Theologe und Gründungsdirektor des Wittenberger Predigerseminars Karl Ludwig Nitzsch. Der fast drei Meter große Bronzekoloss präsentiert sich nach dem Willen seines Gestalters Johann Gottfried Schadow als "Doctor der Gottesgelehrsamkeit".
Der als gewichtige Erscheinung dargestellte Luther hält in den anmutig erhobenen Händen die zum Publikum hin aufgeschlagene Bibel.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen