Sterbehilfe
Pfeiffers kritisieren Urteil

Magdeburg (epd) – Die Pfeifferschen Stiftungen warnen nach dem Sterbehilfe-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vor einer "Entsolidarisierung" mit den Schwächsten der Gesellschaft. Das Urteil könne dazu führen, dass "gerade auf die verletzlichsten Menschen auf unterschwellige Weise oder auch ganz offen Druck ausgeübt wird, von Angeboten der organisierten Sterbehilfe Gebrauch zu machen", kritisierten die Stiftungen. Sie befürchteten nach dem Urteil "einen Einschnitt in unsere auf Bejahung und Förderung des Lebens ausgerichtete Kultur".
Deswegen werde es in den Häusern der Stiftungen nicht die Möglichkeit zur Durchführung assistierter Selbsttötung geben, teilte eine Sprecherin mit. Seit 20 Jahren würden in den Stiftungen Menschen durch die palliative Versorgung und im Hospiz am Ende ihres Lebens begleitet.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen