Landeskirche Anhalts - Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

Premium
Verherrlichend: Der NS-Architekt Paul Schultze-Naumburg gestaltete 1937/1938 diese Grablege für Albrecht den Bären im Ballenstedter Schloss. Dass er dort wirklich begraben liegt, ist eher wahrscheinlich als gewiss.
3 Bilder

Anhaltgeschichte(n)
Unter viel Dichtung verborgen

Vor 850 Jahren starb Albrecht der Bär. Die Erinnerung an diesen Urahnen des Hauses Anhalt wird erst in jüngster Zeit von Mythen befreit. Er war der Erste, der sich „von Anhalt“ nannte: Graf Albrecht von Ballenstedt (um 1100–1170), Sohn des Grafen Otto von Ballenstedt (um 1070–1123), war im Lauf seines Lebens Graf von Weimar-Orlamünde, Markgraf der Lausitz, Markgraf der Nordmark, Herzog von Sachsen und Markgraf in Brandenburg. Diese Titel sind in Urkunden bezeugt. Schon an den in ihnen...

  • Ballenstedt
  • 23.10.20
  • 11× gelesen
Ausgezeichnet: Kirchenpräsident Joachim Liebig verlieh das Anhalter Kreuz an Gerhard Kautz aus Thießen (sitzend), Lutz-Dieter Bethge aus Coswig und Bruno Kautz aus Thießen.

Rückblick
Anhalter Kreuze verliehen

Als in der kleinen Dorfkirche St. Petri in Thießen bei Coswig in den 1980er Jahren die Seitenemporen ausgebaut wurden, kümmerte sich Gerhard Kautz persönlich um die Täfelung. Und als dann in den 1990er-Jahren der Boden ausgeschachtet und der Innenraum neu gefliest werden musste, übernahm er das gemeinsam mit seinem Bruder Bruno. Die beiden Thießener, der eine 80, der andere 76 Jahre alt, haben sich ein Leben lang für ihre Kirchen und ihre Kirchengemeinde eingesetzt – ehrenamtlich. Für dieses...

  • Zerbst
  • 23.10.20
  • 16× gelesen
Blick auf den 1670 angelegten jüdischen Friedhof

Gröbzig: Fotos von 1944 zeigen jüdischen Friedhof
Zufallsfund im Karton

Es sah nach einem ganz normalen Arbeitstreffen aus: Als Anett Gottschalk im August mit Christoph Erdmann zusammensaß, um über die weitere Zusammenarbeit des Museums Synagoge Gröbzig mit dem Köthener Schlossmuseum zu sprechen, stellte der Museumschef einen Karton voller Fotos auf den Tisch. Sie solle sich die Aufnahmen ansehen, bat er. Die Schwarz-Weiß-Fotos zeigten bestimmt Grabsteine vom Köthener Jüdischen Friedhof, nahm Christoph Erdmann an. Anett Gottschalk, Judaistin von Beruf und seit 2018...

  • Köthen
  • 23.10.20
  • 16× gelesen

Notiert
Bachs h-Moll-Messe in der Jakobskirche

Köthen (red) – Der Bachchor führt am Reformationstag um 19.30 Uhr in der Jakobskirche die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach auf. Die leicht gekürzte Fassung wird vom Orchester Köthener Hofkapelle begleitet. Solisten sind Irene Lepetit, Ingeborg Nielebock, André Khamasmie und Philipp Jekal. Kirchenmusikdirektorin Martina Apitz leitet die Aufführung. Wegen des Hygienekonzeptes können maximal 150 Zuhörer der Aufführung beiwohnen. Nummerierte Karten zum Preis von 15 Euro gibt es nur im...

  • Köthen
  • 18.10.20
  • 16× gelesen

Berichtet
Späterer Saisonschluss im Bibelturm

Wörlitz (red) – Auf eine positive Saisonbilanz kann der Bibelturm verweisen. „Wir haben keinen Einbruch bei den Besucherzahlen erlebt“, sagte der Leiter der ökumenischen Einrichtung, Pfarrer Torsten Neumann. „Der Besucherzuspruch ist bis heute groß.“ Dies sei mit Blick auf den Corona-bedingt verschobenen Saisonstart umso erfreulicher. Normalerweise wird der Bibelturm am Palmsonntag mit einem Gottesdienst eröffnet und lädt bis Mitte Oktober zur Besichtigung ein. Wegen der Pandemie wurde der Turm...

  • Dessau
  • 18.10.20
  • 17× gelesen

Radiogottesdienst
Frauengottesdienst: Leuchtendes Licht

Bernburg (red) – Der Radiosender MDR Kultur überträgt am 25. Oktober um 10 Uhr einen Gottesdienst aus der Sankt-Severin-Kirche in Ilberstedt im Kirchenkreis Bernburg. Er steht unter dem Motto „Lasst euer Licht leuchten“ nach Versen aus der Bergpredigt (Mt. 5,14-16) und ist der zentrale Gottesdienst zum Frauensonntag der Evangelischen Kirche in Deutschland. Vorbereitet haben ihn Frauen aus Kurhessen-Waldeck und Anhalt. Frauen schauen aus ihrer Perspektive auf die Corona-Pandemie. Sie fragen: Wo...

  • Bernburg
  • 18.10.20
  • 17× gelesen

Neue Aufgabe für das Anhalt-Hospiz
„Lila Wolke“ unterwegs

Die Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft hat ein neues Arbeitsgebiet. Am 9. Oktober eröffnete die diakonische Einrichtung mit einer Feierstunde in der Laurentiushalle der Anhaltischen Diakonissenanstalt Dessau den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst „Lila Wolke“. Mit dem Aufbau dieses Arbeitsgebietes war 2018 begonnen worden. „Im Netzwerk der Ärzte und Pflegenden, der Beratenden und Betreuenden möchte dieser Dienst Ansprechpartner für die Betroffenen, für Eltern und Geschwister,...

  • Dessau
  • 18.10.20
  • 15× gelesen
Premium
Nienburg: Nur wenige Grabsteine erinnern in der Saalestadt noch daran, dass es auch hier eine jüdische Gemeinde gab. Der Friedhof außerhalb der Stadtmauer wurde 1938 geschändet.

Juden in Anhalt: Erinnerung an die erloschenen Gemeinden
Nur wenige Spuren blieben

Relativ spät im Vergleich zu anderen anhaltischen Territorien erlaubte Fürst Friedrich August von Zerbst im Jahre 1774 die Ansiedlung von Juden in den Städten Zerbst und Coswig und auch in dem Dorf Großmühlingen. Dort gab es eine jüdische Gemeinde mit acht Familien, die sich meist vom Wollhandel ernährten. Sie kauften bei den Bauern die Schafwolle auf, ließen sie sortieren und erzielten beim Weiterverkauf gute Erlöse. So konnte die Gemeinde mit 60 Mitgliedern 1806 eine kleine Synagoge erbauen....

  • Zerbst
  • 18.10.20
  • 13× gelesen
Besucher können beim Obsttag Äpfel und anderes Obst aus der Region kaufen.

Anhaltischer Obsttag
Nachhaltigkeit im Mittelpunkt

Dessau-Roßlau (red) – Zum 21. Anhaltischen Obsttag lädt die Auferstehungsgemeinde am 20. September in ihre Kirche und die benachbarte Weidenkapelle ein. Der Tag steht unter dem Motto: „Zwischen Nachhaltigkeit und Nimmersatt. Wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft?“ und wird um 14 Uhr mit einer Andacht an der Weidenkapelle eröffnet. Einen Vortrag zum Tagesthema hält Siegrun Höhne, die Umweltbeauftragte der Landeskirche Anhalts, um 15.30 Uhr. Zu den Angeboten für Besucher gehören eine...

  • Dessau
  • 17.09.20
  • 30× gelesen
Osterfenster in der Dorfkirche Rodleben, Stadt Dessau-Roßlau, Foto: Killyen

Alternative Angebote
Ostern in Anhalt

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie feiern die Gemeinden der Evangelischen Landeskirche Anhalts in der Nacht zum Ostersonntag (11.04.), am Ostersonntag (12.04.) und am Ostermontag (13.04.) die Auferstehung von Jesus Christus. Gottesdienste mit Gemeindebeteiligung können aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden. Zahlreiche Kirchen sind jedoch zur Gottesdienstzeit für die persönliche Andacht geöffnet. Bereits im Verlauf der Karwoche gibt es digitale kirchliche Angebote, die an Jesu Leiden...

  • Landeskirche Anhalts
  • 07.04.20
  • 117× gelesen
 Kirche Eichholz nach der Sanierung, innen. Foto: Maren Gabriel
2 Bilder

"Kirche des Jahres" gesucht
Die Einheit von Alt und Neu

Die Kirche St. Trinitatis im anhaltischen Ort Eichholz bei Zerbst steht zur Wahl für die EKD-Kirche des Jahres. Die romanische Dorfkirche war im Februar 2019 von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) zur Kirche des Monats ernannt worden. Nun begibt sie sich mit zwölf weiteren Kirchen aus Deutschland in den Wettbewerb um die Auszeichnung als Kirche des Jahres. Abgestimmt werden kann darüber bis zum 30. April im Netz unter...

  • Landeskirche Anhalts
  • 31.01.20
  • 108× gelesen
Marlies Hartmann, Leiterin der Dessauer Suppenküche. Foto: Killyen

Probleme bei Struktur, Personal und Finanzen
Dessauer Suppenküche muss schließen

Nach 25-jährigem Bestehen schließt zum Jahresende die Dessauer Suppenküche in der Steneschen Straße. Hintergrund sind strukturelle Probleme, Personalknappheit und Schwierigkeiten bei der Finanzierung der Arbeit. Die Suppenküche wurde 1995 gegründet und zog 1998 an ihren heutigen Standort, in Nebenräume der kleinen Jakobuskirche in der südlichen Innenstadt. Diese gehören der Evangelischen Stadtgemeinde an der Mulde. Getragen wird die Anlaufstelle für bedürftige Menschen seit ihrer Gründung vom...

  • Landeskirche Anhalts
  • 06.12.19
  • 87× gelesen
Plenum der Anhaltischen Landessynode in der Laurentiushalle der Anhaltischen Diakonissenanstalt.
3 Bilder

Anhaltische Landessynode
Gemeinden müssen keine Pfarrdienstwohnungen mehr vorhalten

Die Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts hat bei ihrer Herbsttagung am heutigen Samstag in der Anhaltischen Diakonissenanstalt Dessau weitgehende Änderungen im Umgang mit Pfarrhäusern auf den Weg gebracht.  Eine Verfassungsänderung, die mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit (27 Ja-Stimmen, 12 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung) beschlossen wurde, sieht vor, dass Kirchengemeinden ab dem 1.1.2021 keine Pfarrdienstwohnung mehr vorhalten müssen. Bislang sind Pfarrerinnen und...

  • Landeskirche Anhalts
  • 23.11.19
  • 216× gelesen
Andacht zum Beginn der Bauarbeiten in der Jugendkirche Großpaschleben im April. Foto: Heiko Rebsch

Konfirmandentag in der Jugendkirche Großpaschleben
Jugendliche im "Jagdfieber"

Mehr als 100 Jugendliche werden zum Konfirmandentag der Evangelischen Landeskirche Anhalts am Samstag, 31. August, in der Jugendkirche Großpaschleben erwartet. Angelehnt an die biblische Jahreslosung „Suche den Frieden und jage ihm nach!“ lautet das Motto „Jagdfieber“. Das romanische Gotteshaus in Großpaschleben bei Köthen wird seit einigen Jahren als Jugendkirche „Plus+Punkt“ für zahlreiche Angebote genutzt, die sich an Jugendliche aus der Region und ganz Anhalt richten. In den vergangenen...

  • Landeskirche Anhalts
  • 26.08.19
  • 79× gelesen

Buch: Geschichte der Diakonissenanstalt
Weibliche Diakonie

Pünktlich zum 125-jährigen Bestehen der Anhaltischen Diakonissenanstalt Dessau (ADA) erscheint ein Buch über ihre Geschichte. Es trägt den Titel „Weibliche Diakonie in Anhalt“ und ist im Mitteldeutschen Verlag erschienen. Herausgeber ist der promovierte Historiker und Kirchenarchivar Jan Brademann. Er und zehn weitere Autoren beleuchten Aspekte wie beispielsweise die Gründung der Einrichtung im Jahr 1894 gegen mancherlei Bedenken, die Geschichte bis 1945 unter drei Gesellschaftssystemen oder...

  • Dessau
  • 26.08.19
  • 89× gelesen
Im Wandel: So sieht die Auferstehungskirche seit Frühjahr 2017 aus. Gestaltete Glastüren im Altarraum sorgen ab Mitte September für noch mehr Licht.

Glaskunst: Die Dessauer Auferstehungskirche bekommt neu gestalteten Altarraum
Mehr Licht und neue Perspektiven

In der Dessauer Auferstehungskirche wird seit Mitte Juli gebaut. Im Zuge der Arbeiten wird sich der Altarraum auf bemerkenswerte Weise verändern. Durchbrochen wurde die Mauer hinter dem Altar, unterhalb des Glasbildes, das den auferstanden Jesus zeigt. Große Glastüren mit gestalteten Scheiben werden eingebaut, sorgen für mehr Licht und neue Perspektiven. „Sie werden gerade eingesetzt“, freute sich Gemeindepfarrerin Ina Killyen Mitte August. Die Arbeiten werden betreut vom Magdeburger...

  • Landeskirche Anhalts
  • 25.08.19
  • 133× gelesen
Premium
Jubiläumsgottesdienst im Mai (v. l.): Antje Thomas vom Leitungskreis der Diakonischen Gemeinschaft (DGA) und Renate Kars, die seit 25 Jahren diakonische Schwester ist. Erika Wichmann und Ilse Lubinski begingen beide ihr 60-jähriges Diakonissenjubiläum. Daneben steht Christa Friebel, die seit 15 Jahren diakonische Mitarbeiterin ist. Es folgen Magdalena Freytag, seit 55 Jahren Diakonisse, Dorothea Freytag, seit fünf Jahren in der DGA, sowie Ralf Hensen und Pfarrerin Ina Killyen (beide DGA).
2 Bilder

Der Tradition verpflichtet

Jubiläum: Seit 125 Jahren besteht die Anhaltische Diakonissenanstalt Dessau (ADA). An ihrem geistlichen Profil arbeitet heute eine besondere Gemeinschaft mit. Von Angela Stoye Der Name ist lang, die Aufgaben sind vielfältig. 2001 wurde die Diakonische Gemeinschaft der Anhaltischen Diakonissenanstalt Dessau – kurz DGA genannt – gegründet. Sie ist nach ihrem Selbstverständnis ein Ausdruck der geistlich-diakonischen Verbundenheit von Diakonissen, diakonischen Schwestern, diakonischer...

  • Landeskirche Anhalts
  • 24.08.19
  • 173× gelesen

Radtour zugeheimnisvollen Orten

Dessau-Roßlau (red) – Fast vergessene und geheimnisvolle Orte in der Region können die Teilnehmer einer Radtour am 7. September entdecken. Angefahren werden eine der ersten Wirkungsstätten des Erfinders Hugo Junkers in Dessau-Nord, die Spuren von Schloss Waldersee, der Sieglitzer Berg und die Elbefurt, Solitüde und Schwedenhaus, das Gut derer von Bodenhausen und zahlreiche weitere Orte. Die Tour klingt im Jagdschloss Haideburg in gemütlicher Runde aus. Beginn: 8.45 Uhr am Bodelschwinghhaus,...

  • Landeskirche Anhalts
  • 23.08.19
  • 36× gelesen

Ambrosius und heilige Bienen

Bernburg (red) – Die Talstadtgemeinde feiert am 25. August ab 15 Uhr ihr Gemeindefest in und an der Alten Waldauer Kirche. Eröffnet wird es mit einem Familiengottesdienst zum Thema „Über Ambrosius und heilige Bienen“. Im Mittelpunkt steht der spätantike Bischof Ambrosius von Mailand (339–397). Seit seiner Zeit haben die Bienen auch eine besondere christliche Würdigung erfahren. Nach dem Gottesdienst wird eine Bienenführung angeboten, denn seit kurzem steht ein Bienenstock auf dem Waldauer...

  • Landeskirche Anhalts
  • 23.08.19
  • 31× gelesen

Führung auf dem Toleranzweg

Wörlitz (red) – Die nächste Führung auf den jüdischen Spuren in der Stadt ist am 13. Juli geplant. Interessenten treffen sich um 11 Uhr am Zeremonienhaus im Bergstückenweg an der Gedenkstätte. Die Führung endet gegen 12.30 Uhr an der Synagoge in der Amtsgasse, die zur Besichtigung geöffnet ist. Der Weg erinnert an die Geschichte der Toleranz, lässt aber die Zeiten der Ignoranz und Vernichtung nicht aus. Von besonderem Interesse sind immer wieder die Familien Cohn und Weinstein, die die...

  • Landeskirche Anhalts
  • 08.07.19
  • 15× gelesen
Premium
Vor dem Christophorushaus: Margareta und Matthias Seifert haben in Wolfen-Nord viel bewirkt und aufgebaut. Der runde Anbau des Hauses, hinter dem der Kirchsaal steckt, ist ein äußeres Zeichen dafür.

Offene Türen und Herzen

Ruhestand: 35 Jahre hat das Pfarrerehepaar Seifert in Wolfen-Nord gewirkt. In seinem Leben spiegelt sich auch ein Stück Geschichte. Für ihren Dienst haben Margareta und Matthias Seifert ein schönes Bild gefunden: das vom Wirtshaus am Weg. „Mit offener Tür und Tisch und Bank für jeden, der von der Straße kommt.“ Darin könne man unabhängig von der Konfession gemeinsam am runden Tisch sitzen. In Wolfen-Nord findet sich diese bewährte Form mit dem runden Saal des Christophorushauses und den...

  • Landeskirche Anhalts
  • 06.07.19
  • 103× gelesen
Premium
Plattenbausiedlung: „Die Leute fliehen aus der Stadt“, sagte Pfarrer Matthias Seifert 1999. Das Christophorushaus, eine ehemalige "Kinder-kombination", ist im Hintergrund rechts zu sehen.

Wolfen-Nord: Pfarrerehepaar Seifert verabschiedet – eine frühere Vikarin erinnert sich an ihre Mentoren
Gemeinde in der Platte: Die "Auswandererseelsorger"

Wenn Du Deine Theologie klar hast, kannst Du predigen und werden dich die anderen verstehen können.“ – „Ein paar Besuche machen wir gemeinsam, und dann gebe ich Dir eine Adressenliste fürs Gemeindekirchgeld.“ Klare Ansagen von Mentor und Mentorin zum Beginn des Vikariates. Im Plattenbaugebiet von Wolfen-Nord wurden im Herbst 1992 fast alle arbeitslos. Die Orwo-Filmfabrik machte zu, und mit ihr verschwanden die vollen Busse und die Ströme von Fahrradfahrern zum Schichtwechsel. Menschen wohnten...

  • Landeskirche Anhalts
  • 06.07.19
  • 255× gelesen
Blick in ein besonders ausgestattetes Fahrzeug

Der Wünschewagen stellt sich vor

Bernburg (red) – Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) macht am 9. Juli im Friederikestift Station. Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes der Kanzler von Pfau’schen Stiftung haben die Kollegen vom ASB eingeladen, dieses besondere Fahrzeug vorzustellen. Interessenten können sich den Wünschewagen ansehen und mit den Betreuerinnen ins Gespräch kommen. Mit dabei ist wieder Luisa Garthof, die am 11. April bereits in Köthen zu Gast war. Sie informiert über den Sinn des...

  • Landeskirche Anhalts
  • 05.07.19
  • 46× gelesen

Sommerferiencamp im Schwimmbad Glauzig

Dessau-Roßlau (red) – Rund 50 Mädchen und Jungen werden vom 5. bis 13. Juli am elften Kindercamp der Landeskirche Anhalts teilnehmen. Das Zeltlager wird wieder im südlich von Köthen gelegenen Freibad Glauzig aufgeschlagen. Es richtet sich in diesem Jahr speziell an Kinder zwischen zehn und 13 Jahren. Kleinere Schulkinder kommen im nächsten Jahr wieder auf ihre Kosten. Unter dem Motto „Himmel, Erde, Feuer, Meer“ stehen diesmal die vier Elemente im Mittelpunkt. Die Mädchen und Jungen aus ganz...

  • Landeskirche Anhalts
  • 04.07.19
  • 77× gelesen

Beiträge zu Kirche vor Ort aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.