Corona-Krise
Krankenhäuser schalten Psychosomatik-Hotline

In Halle gibt es eine neue Telefon-Hotline für Menschen in seelischen Krisen.
  • In Halle gibt es eine neue Telefon-Hotline für Menschen in seelischen Krisen.
  • Foto: epd-bild / Werner Krüper
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Halle (red) - Seit 7. April  bieten die beiden kirchlichen Krankenhäuser St. Elisabeth und St. Barbara und das Diakoniekrankenhaus Halle eine telefonische Beratung an. Damit werden die bereits existierenden telefonischen Beratungsangebote in Halle, wie die Telefonseelsorge oder die Psychosoziale Beratung der Stadt, ergänzt. Grund ist die Corona-Pandemie. Sie und vor allem die damit verbundenen Einschränkungen im sozialen Leben verursachten bei vielen Menschen starke emotionale Belastungen, informierte das Diakoniewerk. Ängste, Schlafstörungen, Verunsicherung oder andere psychosomatische Symptome können die Folge sein.

Über die neu etablierte Hotline der psychosomatischen-psychotherapeutischen Fachkliniken bekommen Hilfesuchende in solchen Fällen Beratung und Unterstützung. Das Angebot richtet sich vorwiegend an Menschen, die in eine seelische Krisensituation geraten sind, sich aber aktuell nicht in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung befinden.

Die telefonische Hotline ist montags bis donnerstags 7:30 Uhr bis 13:30 Uhr unter folgenden Nummern erreichbar: 

Montag und Mittwoch 0345 2134351 (Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara)
Dienstag und Donnerstag 0345 7786760 (Diakoniekrankenhaus Halle)

Wenn möglich, werden Beratungssuchende sofort zu einer Psychotherapeutin oder zu einem Psychotherapeuten durchgestellt. Bei großer Nachfrage wird ein Rückruftermin vereinbart.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen