Landesjugendkonvent der EKM
Viele Themen bei Vollversammlung in Halle

Der Landesjugendkonvent im gemeinsamen Plenum in der Villa Jühling Halle
  • Der Landesjugendkonvent im gemeinsamen Plenum in der Villa Jühling Halle
  • Foto: Noah Jalowski
  • hochgeladen von Noah Jalowski

Vom 04. bis 06. März tagte die Frühjahrsvollversammlung des Landesjugendkonventes (LJK) der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) in Bildungszentrum "Villa Jühling" in Halle. Auf der Tagesordnung standen unter anderem ein Workshop zum Themenkomplex "Prävention sexualisierter Gewalt", Planungen für das Evangelische Jugendfestival und verschiedene Wahlen. Dafür trafen sich 35 junge Delegierte aus 15 Kirchenkreisen sowie Gäste aus den Evangelischen Studierendengemeinden (ESG) und den Jugendvertretungen der Landeskirchen Bayern und Kurhessen-Waldeck.

Workshop zur Prävention sexualisierter Gewalt

Als Schwerpunktthema der Versammlung war die "Prävention sexualisierter Gewalt" gesetzt, die eine große Relevanz im kirchlichen Wirken, insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit, besitzt. In einem Workshop legte Sozialpädagogin Jana Krappe die rechtlichen Grundlagen zum Kinder- und Jugendschutz dar und sensibilisierte die Delegierten des LJK für Gefahren der sexualisierten Gewalt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Zudem wurden die konkreten gesellschaftlichen und kirchlichen Ebenen des Themas und dessen bisherige Aufarbeitung in der EKD vorgestellt. "Als Jugendgremium fühlen wir uns verpflichtet, uns mit sexualisierter Gewalt in kirchlicher Arbeit zu beschäftigen.", erklärte Richard Lehmann (berufen), auf dessen Initiative hin das Thema auf die Tagesordnung gesetzt war. "Unser Ziel ist, mehr Bewusstsein herzustellen und Probleme und Handlungsmöglichkeiten in unserem Umfeld aufzuzeigen."

Planungen für Aktionen und Projekte

Ein weiterer großer Bestandteil der Vollversammlung waren Planungen für verschiedene Aktionen und Projekte. Eine neue Arbeitsgemeinschaft wird sich in den kommenden Jahren um die Themenfindung und Organisation eines neuen Jugenddankopfers sorgen. Dieses soll wieder in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend der Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz durchgeführt werden. Weiterhin beteiligt sich der LJK wieder am Evangelischen Jugendfestival, welches im September 2022 in Volkenroda stattfinden wird. Für die dortigen Aktionen des LJK konnte bislang unter anderem Landesbischof Friedrich Kramer gewonnen werden.

Thema war auch die im April stattfindende Jugendsynode. Diese soll vor allem dem Austausch von Jugendlichen aus den Kirchenkreisen mit Landessynodalen zu verschiedensten Aspekten von Kirche und Gemeinschaft dienen. In der Vollversammlung des LJK lag der Fokus hauptsächlich auf den Themen "Jugend und Gottesdienst" sowie "Junge Gemeinden". Für eine weitere Arbeit an diesen Punkten sollen insbesondere die Ergebnisse der Jugendsynode Impulsgeber sein.

Neue Delegierte in der Jugendkammer des BEJM

Wie immer wurden auch einige Wahlen durchgeführt. Für den Vorstand des LJK erhielt Konstantin Quaas (KK Altenburger Land) eine Bestätigung für weitere zwei Jahre. Richard Lehmann wurde für sein Engagement im Vorstand des LJK sowie in der aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland) erneut berufen. Die Arbeit in der Jugendkammer des BEJM (Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland) wird künftig von Eva Grotjohann (KK Haldensleben-Wolmirstedt) und Laura-Lisa Thieme (KK Bad Liebenwerda) als Stellvertreterinnen unterstützt. Wir wünschen allen Gewählten viel Erfolg und Gottes Segen bei den herausfordernden, aber wichtigen Aufgaben.

Klima-Kompensation erstmals angewendet

Eine Besonderheit der vergangenen Vollversammlung war ihre erstmalige Kompensation mit der Klimakollekte. Der LJK hatte sich bereits 2021 zur Zusammenarbeit mit dieser Institution verpflichtet. Die Veranstaltung war insgesamt mit 38 Euro Klima-Kompensation taxiert, über Spenden der Delegierten wurden 55 Euro gesammelt. Diese Mittel gehen an die Klimakollekte und werden von ihr für Kompensationsprojekte eingesetzt.

Der Landesjugendkonvent tritt das nächste Mal vom 23. bis 25. September 2022 zu seiner Herbstvollversammlung zusammen. Veranstaltungsort wird die 2017 eröffnete "Herzschlag"-Jugendkirche in Nordhausen sein.

Hintergrund
Der Landesjugendkonvent ist die Mitgliedervertretung der Evangelischen Jugend der EKM auf landeskirchlicher Ebene. Als jugendverbandliches Gremium hat er sich verschiedene Aufgaben und Ziele gesetzt, die er aus christlicher Überzeugung erfüllt. In ihm sind Basisgruppen, Junge Gemeinden, Kreisjugendkonvente und junge Christ*innen vertreten, die sich mit Wort und Werk für die Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Dies geschieht innerhalb der Landeskirche, dem Dachverband BEJM (Bund Evangelischer Jugend in Mitteldeutschland) oder gegenüber säkularen Gremien wie dem Landesjugendring Thüringen e.V. oder dem Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt. Auch auf Bundesebene ist der LJK aktiv, so etwa innerhalb der aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland) und der AGLJV (Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen in der Bundesrepublik Deutschland).

Autor:

Noah Jalowski

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.