Budapester Organist zu Gast in Ellichleben

22. Juni 2019
20:00 Uhr
Ellichleben, 99310, Witzleben
auf Google Maps anzeigen
Gergely Finta
  • Gergely Finta
  • Foto: Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Ellichleben (red) - Zum traditionellen Sonnenkonzert lädt der Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau am 22. Juni, 20 Uhr in die Kirche "ZumFrieden Gottes" nach Ellichleben ein.
In diesem Jahr ist ein ungarischer Organist zu Gast: Gergely Finta aus Budapest wird Werke von Pachelbel, Bach, Buxtehude sowie ungarische Volkstänze an der Schulze-Orgel darbieten. Mit etwas (Wetter-) Glück kann während des Sonnenkonzerts ein barocker Lichteffekt bestaunt werden: Die Abendsonne bringt dann die goldene Sonne am Altar zum Leuchten. Dies ist eine Besonderheit der Kirche "Zum Frieden Gottes", die um den Johannis-Tag herum zu erleben ist. Gäste sind anschließend herzlich eingeladen, den Abend bei Wein und kleinem Imbiss ausklingen zu lassen.

Der Eintritt ist frei - Spenden zur Finanzierung des Konzertes und zur Vorbereitung des 300-jährigen Jubiläums der Kirche Ellichleben 2020 sind erbeten. Der Förderverein zur Erhaltung der Orgel in der Kirche Ellichleben e.V. bedankt sich herzlich beim Ilmkreis für die anteilige Förderung dieses Konzertes.

Gergely Finta wurde 1968 geboren. Er studierte an der BudapesterFranz-Liszt-Hochschule für Musik Orgel und Kirchenmusik. 1993/94 absolvierte er ein Gaststudium an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford bei Prof. Uwe Karsten Groß.  Finta studierte Orgel in der Meisterklasse von David Titterington (Royal Academy of Music – London). 2003 bestand er seine Promotion im Fach Kirchenmusik mit "Summa cum Laude". Anlässlich des Internationalen Liszt-Wettbewerbes für Orgel in Budapest 1993 wurde er in die Final-Runde zugelassen und erhielt ein Anerkennungsdiplom.  Der Organist spielte Konzerte sowohl in Ungarn als auch in mehreren Ländern Europas und wirkte neben zahlreichen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen auch an fünf CDs mit. 2001 war er Sachverständiger beim Neubau der Orgel in der neuen Kirche in Budapest-Békásmegyer und 2014 der neuen Bach-Orgel in Cegléd.  Nach fünfjähriger Arbeit als Assistent am Lehrstuhl für Kirchenmusik der Ev-Luth. Theologischen Universität wurde er 2001 zum Leiter dieses Lehrstuhls berufen. In der Musikschule "Weiner Leó" ist er als Orgellehrer tätig.

Von 1986 bis Oktober 2009 war er Organist der Ev-Luth. Gemeinde Budapest-Zugló. Danach wurde er zum Organisten der Ev-Luth. Hauptkirche am Budapester Deák-Platz berufen. Dort ist er auch künstlerischer Leiter der monatlichen Orgelabende.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen