ARD-Show «Klein gegen Groß»
Bischof als Glocken-Experte gegen Zehnjährige

Bischof Ulrich Neymeyr,  in der Glockenstube seiner Bischofskirche, dem Erfurter Mariendom, hängt die berühmte Gloriosa, die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt
  • Bischof Ulrich Neymeyr, in der Glockenstube seiner Bischofskirche, dem Erfurter Mariendom, hängt die berühmte Gloriosa, die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt
  • Foto: epd-bild/Maik Schuck
  • hochgeladen von Mirjam Petermann

Erfurt (epd) - Erfurts katholischer Bischof Ulrich Neymeyr will in der beliebten ARD-Show «Klein gegen Groß» als Glocken-Kenner bestehen. Er trete in der Sendung am 21. November gegen die zehnjährige Annika aus
der Schweiz an, teilte das Bistum am Freitag in der Thüringer Landeshauptstadt mit. Sie behaupte, Kirchenglocken aus der ganzen  Welt allein an ihrem Klang erkennen zu können - und dabei besser  abzuschneiden als der Bischof, erklärte ein Bistumssprecher.

Für Neymeyr sei es Ehrensache gewesen, die Herausforderung anzunehmen. Schließlich hänge in der Glockenstube seinerBischofskirche, dem Erfurter Mariendom, die berühmte Gloriosa, die größte freischwingende mittelalterliche Glocke der Welt, so der
Sprecher. Respekt vor seiner jungen Gegnerin habe der Geistliche
dennoch allemal. «Kinder sollte man nie unterschätzen, vor allem dann nicht, wenn sie sich wie Annika auf einem Gebiet besonders gut
auskennen», blickte der Geistliche auf den Wettstreit voraus.

Trotz der Gloriosa sei der Bischof eben doch kein Geläut-Experte.Deshalb habe er fleißig mit Dutzenden Aufnahmen von Glocken aus aller
Welt trainiert, die den beiden Kontrahenten von der ARD zur Verfügung

gestellt worden seien. «Manche Glocken hören sich fast zumVerwechseln ähnlich an», stellte Neymeyr fest.

Autor:

Mirjam Petermann aus Eisenach-Gerstungen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen