Luther: »Vater der Lieder«

Das 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival feiert im Jahr des 500. Reformationsjubiläums Martin Luther als »Vater der Lieder«. Vom 20. Oktober bis 5. November werden 13 Konzerte, 11 Kurse für Instrumentalspiel und Tanz, ein historischer Tanzball sowie eine Instrumentenausstellung präsentiert. Zu den acht Spielstätten gehören die Schlosskirche, das Lutherhaus, das Melanchthonhaus, die Stadtkirche und der Cranachhof.
Erstmals präsentiert das Festival zwei Produktionen aus dem Bereich Musiktheater. Das Potsdamer Ensemble »I Confidenti« zeigt seine Produktion »Dolcissima Speranza« im Stadthaus. Mit Schauspiel, Tanz und Musik begeben sich die Künstler auf eine Reise durch die Lebenswelt des 16. Jahrhunderts. Beteiligt sind auch Schüler der Wittenberger Hofkapelle und des Melanchthon-Gymnasiums. In diesem Jahr beteiligen sich insgesamt 350 Kinder und Jugendliche am Festival-Geschehen. Dazu zählen auch die Kinder des Kinderchores der Oper Leipzig, die mit den Nachwuchsmusikern der Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius Leipzig das Auftragswerk »Das Biest kann schwimmen« auf die Bühne bringen. Erzählt wird ein Tag aus dem Leben Martin Luthers.
Das Musikfestival markiert in diesem Jahr den Abschluss der Lutherdekade in Wittenberg.(epd)

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.