Auf der Suche nach Stille

  • Foto: Signa Graphic Design Atelier Fischer
  • hochgeladen von EKM Nord

Neue Broschüre über »Kraftorte im Harz«

Von Uwe Kraus

Ungewöhnlich, aber passend wurde in der Harzer Pilgerstätte »Minneken Hus« die neue Broschüre »Kraftorte im Landkreis Harz« vorgestellt: auf Strümpfen, mit einer Kerze in den Händen und mit dem alten Lied »Mache Dich auf und werde Licht«.
Für Tina Siebrecht, Betreiberin der Pilgerstätte in Wasserleben, beginnt mit dem Ausziehen der Schuhe das Ablegen der täglichen Rolle. »Wer aus diesem Alltag hinaustritt und die Stille annimmt, der ist auf dem Weg zu sich selbst.« Daher sei die Broschüre mehr als nur die Ansammlung von Seiten. »Wir wollen mit unseren Partnern Plätze vernetzen, die uns helfen, Kraft und Klarheit zu finden«, meint Annekathrin Degen von der Kreisverwaltung. Dirk Michelmann, der Fachbereichsleiter Strategie und Steuerung, freut sich, dass »hier abseits vom Krawalltourismus spirituelle Angebote gebündelt werden. In unserer atemlosen Zeit benötigen wir solche Orte.« Ob Beten auf der Huysburg, Yoga oder Ernährungsumstellung, die speziellen Angebote zwischen Huy, Hagel und Brocken heben sich dadurch ab, dass sie entschleunigen.
Dass Steuergelder »für eine Esoterik-Tripp-Broschüre verbraten« werden, weist Annekathrin Degen vehement zurück. Das vom Halberstädter Jürgen Westphal getextete Heft vereint rund 80 Farbfotos von den Kraftorten des Landkreises Harz. Dazu zählen das Evangelische Zentrum Drübeck, die Klöster Hedersleben und Huysburg, das Baumhaus Friedrichsbrunn, die Konradsburg und das Cyriakus-Haus Gernrode.
Bereits jetzt gibt es weitere Interessenten für die zweite Auflage wie die Evangelische Stiftung Neinstedt. Mit dem Wegweiser folgt der Landkreis Harz dem Trend zum spirituellen Tourismus, der in Sachsen-Anhalt seit Jahren von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Landeskirche Anhalts und dem Bistum Magdeburg begleitet wird. Das Kloster Drübeck sieht sich als ein Ort, an dem sich Weltliches und Geistliches verbindet. Hier kehren Menschen ein, die Kraft tanken möchten, Ruhe und Besinnung suchen. Suchende »mit dem Wort Gottes in Verbindung zu bringen«, damit wirbt auch das Gästehaus Tanne, das aus dem Elbingeröder Diakonissenmutterhaus hervorging.
Und so passend wie sie begann, endete die Broschüren-Premiere auch: Mit einer Tasse »Wegbegleiter-Tee«.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.