Kirchenbuch dank Spendern restauriert

Wieder nutzbar: Das Kirchenbuch von Frauenprießnitz
  • Wieder nutzbar: Das Kirchenbuch von Frauenprießnitz
  • Foto: Kirchenkreis
  • hochgeladen von Adrienne Uebbing

Das Kirchenbuch der Kirchengemeinde in Frauenprießnitz (Kirchenkreis Eisenberg) ist restauriert, dank des Engagements von Konrad Sachse. Bei seinen Recherchen zur eigenen Familiengeschichte hielt der promovierte Forscher das kaum noch benutzbare Kirchenbuch in seinen Händen.
Sachse konnte Sponsoren gewinnen, denen die Erhaltung des ortsgeschichtlichen Dokuments am Herzen lag und die die erforderlichen 1 200 Euro für die Restaurierung beisteuerten. Mit der Firma Zentrum für Bucherhaltung (ZfB) in Leipzig fand Sachse ein ausgewiesenes Fachunternehmen. In vielen Arbeitsschritten, von der Trockenreinigung bis zum neuen Einband, konnte der historische Band für die Nachwelt gesichert und wieder benutzbar gemacht werden. Die Kirchengemeinde dankt den Spendern. (G+H)

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen