126. Jahresfest
Anhaltische Diakonissenanstalt lädt am 6. September ein

Dessau-Roßlau (red) - Die Anhaltische Diakonissenanstalt Dessau (ADA) wird am 6. September ihr 126. Jahresfest in Besonderer Weise begehen. Denn Corona-bedingt wird es erstmals vollständig im Freien und unter Einhaltung geltender Abstands- und Hygieneregeln abgehalten. Hinzu kommt, dass das Fest in einer Zeit stattfindet, in der das eng mit der ADA verbundene Diakonissenkrankenhaus vor einem Trägerwechsel zum Städtischen Klinikum Dessau steht. Beides werde sicher Einfluss haben auf das Jahresfest, so ein Sprecher der Einrichtung.
Unter dem Motto „Diakonie in Gemeinschaft“ wird am 6. September insbesondere an die Gründung der Diakonischen Gemeinschaft der ADA vor zehn Jahren erinnert. Für diese Gemeinschaft von Mitarbeitenden und Diakonissen engagierte sich in den vergangenen Jahren Pfarrerin Ina Killyen als Oberin in ganz entscheidender Weise. Sie wird am Sonntag aus ihrem Amt verabschiedet, weil sie Anfang September in einer Gemeindepfarrstelle gewechselt ist.
Das Jahresfest beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst auf der Festwiese am Diakonissenmutterhaus. Die Predigt hält Pfarrer Christian Beuchel, Theologischer Vorstand des Diakoniewerks Halle. Der Dessauer Posaunenchor musiziert. Im Rahmen des Gottesdienstes erfolgt die Entpflichtung von Oberin Ina Killyen sowie eine Ehrung von Jubilaren.
Die ADA unterhält in Anhalt mehrere Kindertagesstätten und einen Hort, in denen zusammen etwa 500 Kinder betreut werden. Weiterhin wird in Dessau das Alten- und Pflegeheim Marienheim mit 59 Plätzen in der Pflege und acht Seniorenapartments betrieben. Auch ist die ADA am Diakonissenkrankenhaus Dessau, an der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft und am Verbund des Gesundheitsunternehmens „Agaplesion“ Mitteldeutschland beteiligt. Außerdem ist sie Mitglied der Diakonie Mitteldeutschland.

Autor:

Angela Stoye aus Magdeburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen