Superintendentin zieht Bilanz
Mehr Frauen braucht das Amt

Angelika Greim-Harland

Arnstadt (red) - Wieder mehr Frauen in kirchlichen Leitungspositionen wünscht sich Angelika Greim-Harland, scheidende Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau. Bei ihrer Verabschiedung in der Arnstädter Bachkirche wurde sie als „Autorität, die nicht autoritär auftritt“ gelobt. Der ehemaligen Superintendentin sei gerade bei schwierigen Entscheidungen wichtig gewesen, nach dem Anhören auch zu den Konsequenzen zu stehen.

Gelegenheit dazu hatte sie immer wieder, denn zwischen 2006 und 2019 hat sich die Anzahl der Pfarrstellen im Kirchenkreis verringert. „Aber wie soll es weitergehen bei immer weniger Gemeindegliedern?“, fragt sie und betont: „Das steht im Widerspruch zum Verkündigungsanspruch." Daher müsse eine Antwort gefunden werden auf die Frage: „Wie kann Gemeinde existieren und lebendig sein mit weniger Geld?“, so Greim-Harland.

Dem Ziel hätten auch die Perspektivgruppe und die Zukunftswerkstatt des Kirchenkreises gedient. Entscheidend sei, dass Kirche vor Ort erfahrbar bleibe. „Die Frage: ›Wer gehört zur Kirche?‹ ist inzwischen selbst theologisch sehr umstritten“, hat Greim-Harland erfahren. „Gerade in Kirchbauvereinen engagieren sich viele Menschen, die nicht der Kirche angehören.“ Kirche müsse sich fragen, was Menschen interessiert, und Angebote machen. Dabei dürfe man auch keine Berührungsängste bei der Zusammenarbeit mit nichtkirchlichen Trägern haben.

Bei der Frage, wie es gelungen sei, das Bild von ehrenamtlich in der Gemeinde Engagierten als „Lückenbüßer“ zu korrigieren, zieht Greim-Harland eine gemischte Bilanz: „Idealerweise sollten sich hauptamtlich Tätige als Trainer sehen, und beide Seiten spielen sich wie beim Fußball die Bälle zu.“ Doch das einzuüben, bleibe eine Aufgabe.
Ihren Dienst hätte die Superintendentin gerne weiter versehen, eine schwere Erkrankung macht das nicht mehr möglich. Greim-Harland, Jahrgang 1960, studierte in Jena Theologie. Seit 2006 war sie Superintendentin des Kirchenkreises Arnstadt-Ilmenau.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.