Jona - Tragik dem Prophetentum!
zum 6. Juni 2021 - Rettung durch Wal

Eingangsinitiale zum Buch Jona - ET FACTUM EST VERBUM DOMINI AD IONAM FILIUM AMATHI DICENS ...
  • Eingangsinitiale zum Buch Jona - ET FACTUM EST VERBUM DOMINI AD IONAM FILIUM AMATHI DICENS ...
  • hochgeladen von Matthias Schollmeyer

... am 6.Juni ging es um sehr viel. Wir begegneten in der evangelischen Predigt dem Propheten Jona. Der sagte Ninive den Untergang voraus. Ninive - Stadtstaat in Mesopotamien, Jona - die Taube. Nicht Picassos Friedenstaube ist gemeint - Jonas Los war, Unglücksbote zu sein. Quasi aus dem Nichts heraus tauchte er auf. Propheten - egal ob Mädchen mit Zöpfen oder weise Männer mit und ohne Bart - stets waren sie auf einmal mit sehr erheblicher Botschaft auf dem Plan - und wurden zum Opfer. Ist der Prophet nämlich gut, wird er am Ende Unrecht gehabt haben!

Seine How-Dare-You-Sprüche
schlugen derart gewaltsam ein, dass sie gerade deshalb nicht in Erfüllung gehen (musste)! Wir lesen in der Bibel, wie die Prophezeiung zum Paradigmenwechsel in der Polis führt. Jona wirkt - und es gab nur einen "Fast-Staatsuntergang." Die Bibel erzählt, wie der König auf dem Thron und das Volk auf der Straße Buße taten (Jona 3,5f). Ohne die Prophetasterei des Jona wäre es aber aus gewesen.

Zuerst schreckt Jona freilich vor der Aufgabe zurück. Wir verstehen ihn. Jedoch die Flucht missgelingt. Während eines erzwungenen Interims im Bauch eines Fisches erleben wir seine Metamorphose von "Feigheit vor dem tapferem Wort"  hin zu anbetendem Gesang. Und dann folgt der Entschluss, den Propheten-Job nunmehr ernsthaft ins Auge zu fassen. Stichwort: Wal. Wer, wenn nicht er … Jona reicht der Wahrheit die Hand und wird durch ein Wunder gerettet. Die Kultur-Metropole Ninive im allerletzten Moment auch.

Propheten dürfen nicht fürchten, am Ende ausgelacht worden zu sein, weil alles anders kam. Wahres Prophetentum bleibt tatsächlich oft tragisch: „Sprich - und zerbrich!“ ruft Nietzsche im Zaratustra allen Prophet*innen zu. Denn es ging niemals darum, theoretisch Recht behalten zu haben. Geht es nicht immer hauptsächlich darum, Ninive ganz praktisch nicht untergehen zu lassen? Propheten, die sich auf diese Weise geirrt haben werden, verdienen in gewisser Weise unsere Anerkennung. Ihre Fails waren stets „nur” Folgen des durch weise Herrscher mit Gottes Hilfe gerade noch einmal von der Stadt abgewandten Unheils. Der Prophet ist zu ehren, auch wenn er am Ende Unrecht behalten hat. Er trug aber dazu bei, dass Ninive bleiben konnte. Jona wirkt ... bzw. Gott wirkte durch Jona.

Autor:

Matthias Schollmeyer aus Wittenberg

Webseite von Matthias Schollmeyer
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen