Premium

GKR-Wahl
Zweieinhalb Probleme

Die Dorfkirche von Kanena bei Halle.
4Bilder
  • Die Dorfkirche von Kanena bei Halle.
  • Foto: Wikipedia/Jwaller https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19636525
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Rote Rosen regnete es vor wenigen Wochen in Halle: Zum Dank für ihren Einsatz bekamen Kirchenälteste bei einem Empfang nicht nur ein florales Dankeschön. Auch Dankes- und Mutmachworte hörten die Ehrenamtlichen, die sich in den vergangenen sechs Jahren in den Gemeindekirchenräten (GKR) von Halle und der Region engagiert hatten.
Danke zu sagen gehört für den Kirchenkreis Halle-Saalkreis ebenso dazu wie Kirchenälteste zu vernetzen und fortzubilden, etwa in der Veranstaltungsreihe "Wissensgut". Und so blickt Superintendent Hans-Jürgen Kant zuversichtlich den Wahlen entgegen.
In diesem Herbst werden sich 67 Gremien im Kirchenkreis bilden, davon 48 Gemeindekirchenräte auf dem Land und 19 in der Stadt.

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.