Historisches Datenzentrum der Universität Halle digitalisiert Kirchenbücher
Tod durch Pest, Hunger und Ertrinken

Der kleine Christian Gottfried, Sohn von Meister Johann Gottfried Naumann, Bürger und Strumpfbereiter, wurde nur zwei Jahre, sechs Monate und neun Tage alt. Am 19. März 1732 war er in der Große Ulrichstraße von einem Studenten »übern Haufen geritten« worden. Sein Todestag war Samstag, der 5. April – nachzulesen ist das in einem Eintrag vom 6. April 1732 im Sterberegister der halleschen Mariengemeinde.  ...

Von Claudia Crodel

Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 46), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.