Premium

Pilgern
Geh doch!

Endlose Feldwege und schwere Rucksäcke: Luka Tim Fuchs (v. l.), Juan Chahoud und Johannes Köther, dahinter Jeremy Köpke und Carl Friedrich Köhler auf ihrer Pilgerreise.
2Bilder
  • Endlose Feldwege und schwere Rucksäcke: Luka Tim Fuchs (v. l.), Juan Chahoud und Johannes Köther, dahinter Jeremy Köpke und Carl Friedrich Köhler auf ihrer Pilgerreise.
  • Foto: Annika Lüttge
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Der Mensch braucht nur, was er tragen kann. Ein schöner Gedanke – stimmt er? Neun Jugendliche haben ihre Ferien genutzt, um das herauszufinden, und sind pilgern gegangen.

Aufbruchstimmung an der Ströbecker Kirche: Rucksäcke werden fest geschnürt, Sonnenhüte aufgesetzt, Trinkflaschen verstaut. Es ist 9 Uhr morgens, ein Sommertag, der wie gemacht zu sein scheint, um liegen zu bleiben. Aber neun Jugendliche aus Halberstadt und den Ortsteilen haben sich aufgerafft, um zu pilgern. Vier Tage werden sie zu Fuß unterwegs sein, 100 zähe Kilometer liegen vor ihnen.
Ob das eine gute Idee war? In die Vorfreude mischt sich leise Skepsis. „Ich weiß nicht, ob ich es körperlich schaffe, es ist auf jeden Fall eine Herausforderung“, sagt Annika Lüttge. Die 16-Jährige pilgert zum ersten Mal.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.