Deutsche Einheit
Einheitsfeier in Halle startet mit ökumenischem Gottesdienst

Die Pauluskirche auf dem Hasenberg in Halle
  • Die Pauluskirche auf dem Hasenberg in Halle
  • Foto: Katja Schmidtke
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Halle (epd) - Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Halle starten am Sonntag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pauluskirche. An der geistlichen Feier werden neben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff
(CDU) als Bundesratspräsident, der Präsident des Bundesverfassungsgerichts Stephan Harbarth und zahlreiche weitere Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft teilnehmen, teilte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit.

Der Gottesdienst steht unter dem Bibelwort «Die Frucht der Gerechtigkeit wird der Friede sein» und wird ab 10 Uhr live im ARD-Fernsehen übertragen. Die Gestaltung übernehmen die drei leitenden Geistlichen in Sachsen-Anhalt, Bischof Gerhard Feige vom Bistum Magdeburg, Kirchenpräsident Joachim Liebig von der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der mitteldeutsche Landesbischof Friedrich Kramer. Als Gäste wirken den Angaben zufolge zudem Vertreter der jüdischen und islamischen Gemeinde im Gottesdienst mit.

Sachsen-Anhalt hat dieses Jahr den Vorsitz im Bundesrat inne und richtet aus diesem Grund die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Den zentralen Festakt in der Georg-Friedrich-Händel-Halle mit der Rede von Bundeskanzlerin Merkel überträgt das ZDF ab 11.50 Uhr.

Autor:

Katja Schmidtke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen