Berichtet
DDR-Archivmaterial gesichert

Das Händelhaus in Halle
  • Das Händelhaus in Halle
  • Foto:
    Foto: © epd-bild / Steffen Schellhorn
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Die Stiftung Händel-Haus in Halle hat wichtige Archivbestände zur regionalen Musikgeschichte aus DDR-Zeiten vor dem Zerfall bewahrt. Das Archiv des Verbandes der Komponisten der einstigen Bezirke Halle und Magdeburg sowie der Nachlass des Händel-Forschers Walther Siegmund-Schultze (1916-1993) konnten jetzt entsäuert und für die Nachwelt erhalten werden, wie die Stiftung mitteilte. Es handelte sich vor allem um Unterlagen wie Briefe und Verträge aus der Zeit von 1950 bis 1990.
Papiere aus dieser Zeit sind häufig säurehaltig und neigen dazu, brüchig zu werden und bei Benutzung zu zerfallen, erklärte die Stiftung. Zudem seien Papiere aus der DDR häufig von geringerer Qualität sowie starker Luftverschmutzung ausgesetzt gewesen. Die Akten wurden in einer Massen-entsäuerungsanlage mit Chemikalien behandelt. Dadurch sei der pH-Wert des Papiers angehoben worden. Die Maßnahme wurde ermöglicht durch ein Projekt, das über Mittel aus dem Mauergrundstücksfonds finanziert und vom Landesarchiv Sachsen-Anhalt durchgeführt wurde.
Der Direktor der Stiftung, Clemens Birnbaum, sagte, das Verbands-Archiv sei von besonderem Landesinteresse, denn es dokumentiere die Organisation und Zielsetzung des Musikschaffens und der Musikgeschichte in der DDR auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt. Im Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR waren die meisten Komponisten und Musikwissenschaftler organisiert. Walther Siegmund-Schultze war langjähriger Vorsitzender des Verbandes der Komponisten der Bezirke Halle und Magdeburg sowie einer der bedeutendsten Händel-Experten. (epd)

Autor:

Claudia Crodel aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen