Kandidatin stellt sich vor

Gera – Friederike Spengler aus Weimar hat sich am 23. September mit einem Gottesdienst in der Geraer Johanniskirche als Kandidatin für das Amt des Regionalbischofs Gera-Weimar vorgestellt. »Bei allem was ich tue, bin und bleibe ich Pfarrerin«, sagte Spengler, die derzeit als Persönliche Referentin der Präsidentin des Landeskirchenamts in Erfurt arbeitet.
Die Kandidatin betonte, dass Dialogbereitschaft für sie eine entscheidende Voraussetzung für die Arbeit einer Pröpstin sei. Sie stehe für einen neuen Ansatz in der Führung eines Pfarramtes. Man müsse mehr auf Menschen setzen, die Dinge bewegen, Menschen in ihren Begabungen bestärken. »Auch wenn wir dabei Altes hergeben müssen, so können wir viel Neues gewinnen«, so Spengler.
Auf ihrer Herbsttagung vom 21. bis 24. November in Erfurt wird die Landessynode der EKM das Amt neu besetzen. Der bisherige Regionalbischof, Propst Diethard Kamm, geht zum 30. November in den Ruhestand. Nach der Kirchenverfassung und dem Bischofswahlgesetz der EKM werden Regionalbischöfinnen und Regionalbischöfe, deren Dienstbezeichnung Propst beziehungsweise Pröpstin lautet, für eine Amtszeit von zehn Jahren gewählt. (G+H)

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen