Erfurt: "Engel am Zug" im Einsatz
Bahnhofsmission erhält eigenes Domizil

Die Erfurter Bahnhofsmission soll ein eigenes Domizil erhalten. Dafür sei ein Pavillon vor den Bahnsteigen drei bis acht geplant, so der Vorsitzende des Vereins Ökumenische Bahnhofsmission Erfurt, Hubertus Schönemann. Der etwa 40 Quadratmeter große Neubau soll nach Angaben des Bahnhofsmanagements bis November 2021 fertiggestellt sein.

Die Planungen sehen einen Begegnungsraum für die "Gäste", einen Besprechungsraum, der auch als Büro dienen soll, sowie sanitäre Einrichtungen für die Mitarbeiter der Mission vor. Die Bahn schätzt die Gesamtkosten auf 252 000 Euro. Planung und Bau seien wegen der komplexen Statik und des zu gewährleistenden Bahnbetriebs langwierig und teuer, erläuterte Christine Kromke vom Bahnhofsmanagement. Die Bahn AG übernehme die Planungskosten von 89 000 Euro sowie die laufenden Betriebs- und Nebenkosten von etwa 9 000 Euro pro Jahr.
Eine Finanzierung in Höhe von 100 000 Euro habe bereits die Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer Erfurt zugesagt, weitere 40 000 Euro kämen von der Share-Value-Stiftung Erfurt. Die Pax Bank Stiftung wolle 2 000 Euro geben und 4 500 Euro stammten aus Einzelspenden.

Am ICE-Knotenpunkt Erfurt wird seit einigen Jahren die erste Bahnhofsmission in Thüringen aufgebaut. Die "Engel am Zug" engagierten sich seit 2016, inzwischen ist eine Gruppe der insgesamt 20 Freiwilligen jeden Freitagnachmittag im Einsatz. Versuchsweise wurde der Dienst seit Monatsbeginn auf den Sonntagnachmittag ausgedehnt.

Die Angebote der Bahnhofsmission umfassen in Erfurt unter anderem unterstützende Umsteigehilfen für Menschen mit Handicap, kleinere Hilfsdienstleistungen sowie Gesprächsangebote. Allein 2018 seien Helfer der Mission dabei Ansprechpartner für 1 500 Menschen gewesen, so der Vereinsvorsitzende. Zudem seien in 260 Fällen tiefere seelsorgliche Gespräche geführt und Kriseninterventionen – zum Beispiel für Zugführer nach Personenschäden – nötig geworden.
(epd)

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.