Trauer um langjährigen Wieheschen Pfarrer
Pfarrer i.R. Gottfried Braasch verstorben

Am 06. Oktober 2020 ist Pfarrer i.R. Gottfried Braasch im Alter von 85 Jahren in Nordhausen verstorben, informiert Pfarrer Helfried Maas vom Kirchspiel Wiehe. Braasch war zwischen 1964 und 1997 zunächst Pfarrer in Wiehe, Garnbach und Allerstedt, später auch in anderen umliegenden Ortschaften. In dieser Zeit hat er das Bild der Kirchengemeinde, aber auch des Ortes maßgeblich mitgeprägt. Besonders die Arbeit mit den Konfirmanden und der Jugend lag ihm in seiner langen Dienstzeit am Herzen. Aber auch die bauliche Instandhaltung der Kirchen und weiteren Gebäude hatte er immer im Blick. Damit hat er den Grundstein dafür gelegt, dass die Gemeinden des Kirchspiels Wiehe auch heute noch gut erhaltene Kirchen für den Gottesdienst nutzen können, so Maas. In früheren Zeiten verging kaum ein Sonntag, an dem kein Gottesdienst in Wiehe und Umgebung stattfand. Geprägt waren Gottfried Braaschs Predigten besonders durch ihre Tagesaktualität, die es ihm erlaubte, nah am Zeitgeschehen und nah bei den Menschen zu sein.
Doch auch darüber hinaus, besonders in der kreiskirchlichen Arbeit in Sömmerda und in der Männerarbeit der Evangelischen Kirchenprovinz Sachsen, engagierte er sich über das Normalmaß eines Pfarrstelleninhabers hinaus. Die Erarbeitung des Pfarrerbuchs der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland ist maßgeblich durch seine Arbeit vorangetrieben worden, informiert Maas. Als Mitbegründer des Rankevereins und Mitglied in zahlreichen anderen Vereinen hat er für eine lebendige Gemeinschaft vor Ort gesorgt.
Nun heißt es am 10. Oktober 2020, 14.00 Uhr in der St. Bartholomäus-Kirche Wiehe Abschied zu nehmen. Es kann auf ein gefülltes und erfülltes Leben zurückgeschaut werden. Besonders seiner Ehefrau Sieglinde, mit der er sechzig Jahre verheiratet war, und seiner Familie wünscht die Kirchengemeinde für die kommende Zeit viel Kraft und Gottes Beistand. In Rückschau auf Gottfried Braaschs Leben möge vor allem der Geist des Spruches leitend sein, der der Trauerpredigt zugrundeliegen wird: Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. (Psalm 103,2)
Im Namen des Gemeindekirchenrats
Pfarrer Helfried Maas und Manfred Reinhardt

Das Foto zeigt Pfarrer Braasch 1977 nach einem Dankgottesdienst anlässlich des Abschlusses der Turmreparatur an der St. Bartholomäus-Kirche Wiehe.

Autor:

Helfried Maas aus Eisleben-Sömmerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen