Neues Bild für Schloss Mosigkau

Dessau-Roßlau (epd) – Im Schloss Mosigkau bei Dessau ist ein neues Gemälde zu sehen. Die Familie von Saldern aus Hamburg habe der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz ein Gemälde aus ihrem Familienbesitz als Schenkung übergeben, teilte die Stiftung mit. Es handelt sich um ein Jugendporträt der Helene von Saldern (1845–1908), die 1873 als Stiftsfräulein in das Hochadelige Fräuleinstift Mosigkau eintrat und 1904 zur Stiftsdame aufrückte.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen