Torgau-Delitzsch
Arbeit in Dorf und Stadt

Edelgard Richter

Nach gut einem Jahr hat Edelgard Richter auf der jüngsten Tagung der Kreissynode im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch Bilanz gezogen über ihre Arbeit als Pfarrerin des Pfarrbereiches Sprotta mit zehn Dörfern und der Kirchengemeinde Eilenburg mit zwei Kirchen. Mit jeweils 50 Prozent Stellenanteil arbeitet sie dies- und jenseits der Mulde, in der Stadt und auf dem Land – ein Projekt, das auf fünf Jahre bewusst so angesetzt worden war.
Pfarrerin Richter bilanzierte nach rund einem Jahr Praxistest „deutliche Unterschiede in den kirchlichen Traditionen zwischen Dorf und Stadt“. Während Christen in der Stadt auf die „kirchliche Präsenz in Form der Pfarrerin vor Ort“ Wert legten, identifizierten sich die Christen in den ländlichen Gemeinden viel stärker „mit und über ihre Kirche im Dorf“.
Propst Johann Schneider, Regionalbischof von Halle-Wittenberg, sah dies als eine wichtige Erfahrung an, auch mit Blick darauf, dass sich derartige Pfarramts-Konstellationen in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in Zukunft verviel-fachen werden.
Das Beispiel ist im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch schon heute kein Einzelfall mehr: Auch Pfarrer Andreas Ohle kümmert sich um die Stadt Bad Düben und um sechs Dörfer im Pfarrbereich Authausen/Tornau, Pfarrerin Christiane Schmidt um Torgau und um die Landgemeinden Zinna/Welsau und Loßwig. Die Diskussionseinwürfe von beiden Theologen belegten, dass eine solche Konstellation nicht immer ohne Komplikationen abläuft. Das Fazit der beiden Theologen: Es muss sehr darauf geachtet und verstanden werden, dass die Pfarrer nicht überall präsent sein können und dass sie auch nicht überlastet werden dürfen. Theoretisch leicht gesagt, aber die Praxis sieht leider oft anders aus. (red)

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen