Pfarrer Michael Blaszcyk wird in Bleicherode verabschiedet
Gott braucht jede Pfeife

Pfarrer Michael Blaszcyk wurde in Bleicherode verabschiedet. Am 1. Februar beginnt sein Dienst als Militärseelsorger in Sondershausen.
  • Pfarrer Michael Blaszcyk wurde in Bleicherode verabschiedet. Am 1. Februar beginnt sein Dienst als Militärseelsorger in Sondershausen.
  • Foto: Regina Englert
  • hochgeladen von Regina Englert

„Gott braucht jede Pfeife, auch dich und mich. Und er liebt jede Pfeife!“ - diese Sätze von Pfarrer Michael Blaszcyk werden den Besuchern seines Verabschiedungsgottesdienstes am Sonntag in Bleicherode in Erinnerung bleiben. Der Pfeifen-Satz hat seinen Ursprung in der einige Jahre zurückliegenden Orgelweihe. Am Sonntag sorgt der Pfarrer damit erneut für ein Lachen. Zahlreich sind sie gekommen, um ihren Pfarrer, Kollegen und Freund, auf den Tag genau nach 8 Jahren, persönlich zu verabschieden. Die große Wertschätzung auch aus ökumenischer, diakonischer und politischer Sicht zeigt sich noch einmal in den Grußworten später beim Kaffeetrinken im St. Marien-Hospital.

Ein Rückblick in Polaroids

Mittels Momentaufnahmen puzzelt Blaszcyk seine vergangenen Dienstjahre in der Predigt zusammen. Ein Streiflicht gilt der von ihm initiierten Familienkirche. Diese Erfolgsgeschichte liegt ihm und der Gemeinde gleichermaßen am Herzen, das spüren seine Zuhörer. Aber auch die alljährliche ökumenische Pilgerwanderung ins benachbarte Elende wird von ihm herausgehoben. Das lebendige Miteinander in der Ökumene ist an diesem Tag immer wieder ein Thema. Der gemeinsam gepflanzte Ökumenebaum im Stadtpark zeigt die Stärke dieser Verbindung. Günther Rümmler von der katholischen Gemeinde sowie Pfarrer Steffen Riechelmann freuen sich in ihren Grußworten über die offenen Türen, wie sie es nennen.

Lasst uns einander Engel sein

Blaszcyk lässt es sich nicht nehmen seine Lieblingsbibelstelle von Elia am Berg Horeb zu lesen und formuliert daraus seinen Wunsch an die Gemeinde: „Lasst uns einander Engel sein!“ Denn das sei Kirche. Wenn man nicht mehr könne, dann schicke Gott einen Engel. „Der sieht aus wie du und ich, der unterstützt dich. Du bist nicht allein!“ Allein wird er die Gemeinde nicht verlassen, denn in seiner Zeit als Pfarrer hat er in Bleicherode eine neue Liebe gefunden.
Allein bleibt auch die Kirchengemeinde nicht. Die Pfarrstelle wird neu ausgeschrieben. Bis zur Neubesetzung übernimmt Pfarrer Michael Steinke aus Niedergebra mit vielen ehrenamtlich Engagierten an seiner Seite die Vakanzvertretung. Der Fortgang der Gottesdienste und der meisten Gemeindegruppen ist geklärt. Zudem bleibt das Bleicheröder Pfarrbüro auch weiterhin geöffnet. Nun hofft die Gemeinde auf eine baldige Neubesetzung der Pfarrstelle. Dr. Christoph Maletz, der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, schaut optimistisch auf die kommende Zeit: „Wir sind eine starke Gemeinde, wir bekommen das hin!“

Hintergrund: Michael Blaszcyk war als Gemeindepfarrer im Pfarrbereich Bleicherode und als Diakoniepfarrer des Kirchenkreises Südharz tätig, nun führt ihn sein Weg ab dem 1. Februar als Militärseelsorger nach Sondershausen.

Autor:

Regina Englert aus Südharz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.