3000 Kilometer bis Salzwedel

Friedenslicht aus Bethlehem: Zentrale Aussendung erstmals in der Hansestadt

Von Christel Schwerin

Die Pfadfinder aus Salzwedel laden in diesem Jahr zu einem besonderen Ereignis in die Hansestadt ein. »Wir sind erstmals Gastgeber der zentralen Friedenslichtaussendung für Sachsen-Anhalt«, freut sich Stammesgründerin Holle Huygen Thurn.
In der Katharinenkirche werden evangelische und katholische Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus der Altmark und ganz Sachsen-Anhalt am dritten Adventssonntag unter dem Motto »Auf dem Weg zum Frieden« einen ökumenischen Gottesdienst gestalten. Im Mittelpunkt wird die Weitergabe des Friedenslichtes aus Bethlehem stehen, das zuvor von Bethlehem mit dem Flugzeug nach Wien gebracht wird. Dort wird es eine kleine Delegation aus Sachsen-Anhalt abholen und nach Salzwedel direkt in den Gottesdienst bringen. Mit dabei sind Felix Wanzek, Schulsprecher des Jahn-Gymnasiums, der seit Jahren im Verband Christlicher Pfadfinder (VCP)Mieste aktiv ist, und Lutz Brillinger, der den Pfadfinderstamm Estedt gegründet hat. Mit dem Friedenslicht aus Bethlehem ermutigen die Pfadfinder »alle Menschen guten Willens«, Schritte des Friedens aufeinander zu zugehen.
Das Friedenslicht aus Bethlehem überwindet auf dem mehr als 3 000 Kilometer langen Weg nach Salzwedel viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen. Gemeinden, Konfirmandengruppen und Einzelpersonen sind eingeladen, mit Laternen nach Salzwedel zu kommen und das Friedenslicht abzuholen. Das Licht aus Bethlehem ist ein Symbol der Sehnsucht nach Frieden, die tief in uns steckt, das weit über Weihnachten hinausreicht.
Die Vorbereitungen für das Ereignis laufen inzwischen auf Hochtouren. »Wir erwarten mehr als 120 Pfadfinder aus unserm Bundesland, die am Vortag anreisen werden«, sagt Stammesleiterin Alida Kilianowitsch. Für die Übernachtung werden die Pfadfinder einige Klassenräume des Jahn-Gymnasiums beziehen und mit Gewissheit werden die Mädchen und Jungen am Vorabend des Dritten Advents auch auf Salzwedels Straßen unterwegs sein. »Wir bereiten für die Salzwedeler und unsere Gäste ein interessantes Programm vor«, kündigt Kilianowitsch an.
Zu den prominenten Gästen der Friedenslichtaussendung zählten in den Vorjahren neben Politikern und Vertretern der gastgebenden Städte Ministerpräsident Rainer Haseloff (CDU), der auch in diesem Jahr wieder eingeladen ist. Die Arbeit im Hintergrund teilen sich die Gastgeber um Holle
Huygen Thurn, die mit der Organisation von Übernachtung und Verpflegung alle Hände voll zu tun hat, Pfarrer Silvio Scholz vom VCP Dähre sowie die Landesleitungen der Pfadfinderorganisationen VCP und Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG).

Ökumenischer Gottesdienst am 3. Advent, 10 Uhr, Katharinenkirche

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.