Bad Blankenburg: Nicolaikirche wird saniert
Sonnenuhr soll glänzen

Bernd Kerntopf, Vorsitzender des Gemeinde­kirchenrates (links), und Michael Pabst vom Förderverein
  • Bernd Kerntopf, Vorsitzender des Gemeinde­kirchenrates (links), und Michael Pabst vom Förderverein
  • Foto: Ilka Jost
  • hochgeladen von EKM Süd

Nach langer Planung ist nun der Startschuss für die Außensanierung der Kirche St. Nicolai Bad Blankenburg gefallen.
Von Ilka Jost

Turm und Dächer bedürfen dringend der Sanierung, da die Balken nach 270 Jahren in ihrer Stabilität stark beeinträchtigt sind.
Allein für die Turmsanierung werden zirka 650 000 Euro benötigt, die durch Städtebaufördermittel von Bund und Land, Finanzen der Landeskirche, des Kirchenkreises, Haushaltsmittel der Kirchgemeinde und Spenden erbracht werden. Ziel ist es, diesen Teil der Arbeiten noch 2018 abzuschließen. Bis dahin soll auch die Sonnenuhr von 1385 in neuem Glanz erstrahlen und wieder die aktuelle Stunde zeigen. Möglichst sollen dann Dach und Balkenwerk erneuert werden.
Dank der Initiative des 2014 gegründeten Kirchenbauvereins Bad Blankenburg konnten die Sanierung angeschoben und Spenden gesammelt werden. Bewährt hat sich das Projekt »Minikirche«, wobei Miniaturen aus Rudolstädter Anker-Bausteinen als Dank für Spenden ab zehn Euro verschenkt werden. »Nachdem wir 200 Exemplare erfolgreich in Umlauf gebracht haben, werden nun 100 weitere verteilt«, informiert Vereinsvorsitzender Michael Pabst. Erhältlich sind die Minikirchen im Büro der Kirchengemeinde, zu Gottesdiensten und bei Veranstaltungen.
Die Nicolaikirche wurde 1385 errichtet und 1744 bei einem Stadtbrand zerstört. Schon drei Jahre später war der Wiederaufbau beendet. Teile des Turmes stammen noch vom Vorgängerbau. Neben Gottesdiensten wird die Kirche für Konzerte und Veranstaltungen genutzt.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen