Ein musikalisches Zentrum

Wer singt, betet doppelt! Seit über 60 Jahren zeigt die Nicolai-Kantorei Bad Blankenburg bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, Chorvespern und Konzerten ihr Repertoire.
  • Wer singt, betet doppelt! Seit über 60 Jahren zeigt die Nicolai-Kantorei Bad Blankenburg bei der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, Chorvespern und Konzerten ihr Repertoire.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Adrienne Uebbing

Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld: Musik ist eine wichtige Ausdrucksform der Verkündigung. Einen hohen Stellenwert hat die Kirchenmusik darum auch am Saalebogen.

Von Ilka Jost

Das Städtedreieck Rudolstadt-Saalfeld-Bad Blankenburg ist ein musikalisches Zentrum, wo regelmäßig chorsinfonische Werke aufgeführt werden. Unterstützt werden die sieben hauptamtlichen Kantoren von über 80 Ehrenamtlichen. »Die Kirchenmusik präsentiert sich in großer Vielfalt, bewahrt Traditionen und ist für neue Musikstile offen. Eine interessante Orgellandschaft bietet für haupt- und nebenamtliche Organisten Möglichkeiten der adäquaten Darstellung von Musik des 18. und 19. Jahrhunderts«, berichtet Kreiskantor Frank Bettenhausen, Organist und Organisator der Rudolstädter Orgeltage.
Dort steht die Ladegastorgel der Stadtkirche St. Andreas im Mittelpunkt. Von ihrer barocken und romantischen Klangvielfalt zeugen die beiden CDs, die Bettenhausen eingespielt hat. Bei der Landeskirche ist sein fachlicher Rat als Orgelsachverständiger gefragt. Mit seiner Ehefrau teilt er sich die A-Kantoren-Stelle in Rudolstadt, wobei er für den instrumentalen und sie für den gesanglichen Part zuständig ist. 2010 wurde die Kirchenmusikdirektorin Katja Bettenhausen zur Propsteikantorin ernannt. Einen wichtigen Teil ihrer Arbeit nimmt die Kinder- und Jugendarbeit ein. Zwei Projekte unter vielen sind die aus eigener Feder stammenden »Sommermusicals« und die Aktion »Eltern singen für die Konfis«.
Über 20 Kirchenchöre und 13 Posaunenchöre gibt es im Kirchenkreis, denen es oft an Zuwachs fehlt. Als Veit Martin vor einem Jahr die Kantorenstelle für die Kirchspiele Königsee, Allendorf und Oberhain übernahm, formte er mit den verbliebenen Sängerinnen und Sängern aus vier kleinen Chören einen gut aufgestellten Regionalchor. Eine ähnliche Situation gab es bei den Posaunenchören. Derzeit plant der 29-Jährige mit den Kantoren von Bad Blankenburg und Oberweißbach ein Konzert mit 30 bis 40 Bläsern und Orgel. Oberweißbach ist außerdem Gastgeber des Kirchenchortreffens für die Region Rudolstadt-Königsee.
Auch Bad Blankenburg wird dabei sein. 1953 erfolgte die Neugründung der Nicolaikantorei. Zum zehnjährigen Bestehen komponierte der Eisenacher Kirchenmusiker Johannes Petzold die Liedkantate »Wunderbarer König«. »Die Uraufführung in Anwesenheit des Komponisten war für die Mitwirkenden ein großes Erlebnis. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Kantorei wurde das Werk wieder aufgeführt«, berichtet der Bad Blankenburger Kantor Christoph Böcking. Er trat 1991 die Nachfolge von Edgar Marquardt an, der 25 Jahre im Amt war.
Heute hält dessen Enkel Andreas Marquardt in Saalfeld den Taktstock in der Hand, wo die »Thüringer Sängerknaben«, der Mädelchor und der Oratorienchor beheimatet sind. Deren Gründung geht auf das Jahr 1950 und die Initiative von Walter Schönheit zurück. Andreas Marquardt kehrte nach dem Studium zurück nach Saalfeld, wo er selbst »Sängerknabe« gewesen war.
Im Kalender des 36-Jährigen findet sich kaum eine Lücke. Elf Proben stehen wöchentlich an, wobei Vater Klaus-Peter als Chorassistent eine wichtige Stütze ist. Mutter Marion leitet als Kantorkatechetin verschiedene Instrumentalgruppen an der Gertrudiskirche.
Natürlich ist Musik auch eine Frage der Finanzen. Die Kirchengemeinden stellen dieses Jahr über den Kirchenkreis erhebliche finanzielle Mittel, gerade auch zur Förderung der ehrenamtlichen Arbeit, zur Verfügung. »Es ist ein gemeinsames Anliegen, dies in den zukünftigen Haushaltsplanungen nachhaltig zu gestalten«, so Superintendent Michael Wegner, der von der musikalischen Vielfalt begeistert ist.

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen