Lettner strahlt in neuem Glanz

Magdeburg (epd) – Der frisch res­taurierte, mittelalterliche Lettner im Magdeburger Dom kann wieder in Gebrauch genommen werden. Der Domförderverein hat mit dem Abschluss der Restaurierungsarbeiten an diesem »wunderschönen Bauwerk aus spätgotischer Zeit« sein bislang größtes Einzelprojekt vollendet, sagte der Vorsitzende des Fördervereins Dom zu Magdeburg, Stephen Gerhard Stehli.
Für die Sanierung wurden seit 2015 insgesamt 270 000 Euro an Spenden gesammelt. Mehr als 300 Einzelspender unterstützten das Projekt und spendeten unter dem Motto »Stein für die Ewigkeit«. Symbolisch konnte ein Stein für 300 Euro erworben werden. Die Summen variierten von 300 Euro bis zu 6 000 Euro für den Kreuzaltar.
Der 1995 gegründete Domförderverein hatte die Spendensammelaktion im Februar 2015 gestartet. Im Juni 2016 konnten die Restaurierungsarbeiten am Lettner beginnen und im September dieses Jahres abgeschlossen werden.
Der Lettner, abgeleitet vom lateinischen Wort lectorium (Lesepult), ist eine Schranke, die den Raum für das Priester- oder Mönchskollegium vom übrigen Kirchenraum für die Laien abtrennte. Er hatte eine Blütezeit in der Gotik und wurde in seiner Funktion nach und nach von der Kanzel ersetzt. Seit mehr als 500 Jahren trennt der um 1450 entstandene Lettner im Dom den Hohen Chor vom Kirchenraum. Er wird bis heute liturgisch genutzt.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.