Ehrendoktor für Huber

Ausgezeichnet: Altbischof Wolfgang Huber (re.) mit FSU-Präsident Walter Rosenthal
  • Ausgezeichnet: Altbischof Wolfgang Huber (re.) mit FSU-Präsident Walter Rosenthal
  • Foto: Doris Weilandt
  • hochgeladen von EKM Süd

Hohe Auszeichnung durch Jenaer Universität

Von Doris Weilandt

Die Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena bedachte am Vorabend des 500-jährigen Reformationsjubiläums den Altbischof und ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, mit der höchsten Form der akademischen Ehrenbezeugung. Die Rechtswissenschaftliche Fakultät verlieh ihm den Titel »doctoris honoris causa« für seine wissenschaftlichen Arbeiten zum Verhältnis von Staat und Kirche und für seine christliche Rechtsethik, die sowohl Schriften zur Rechtsordnung als auch zu einem nicht verhandelbaren Freiheitsanspruch umfasst.
Laudator Udo di Fabio, der sich als Universitätsprofessor und Richter am Bundesverfassungsgericht intensiv mit dem Freiheitsbegriff auseinandergesetzt hat, lobte neben den Schriften vor allem Hubers Eintreten für eine »Ökumene des wechselseitigen Respekts«. Der Achtungsanspruch, das Verstehen des jeweiligen Bekenntnisses des anderen, steht für den Theologen im Zentrum eigenen Handelns. Dabei behauptet er die eigene Position. Die Gedanken, die er zum Thema Menschenwürde verfasst hat, gaben den Ausschlag für die Ehrenpromotion der Juristischen Fakultät.
Der Präsident der FSU, Walter Rosenthal, erinnerte zum Festakt, dass die Gründung der Jenaer Universität in unmittelbarem Zusammenhang mit der Reformation steht. Aus der »dynastischen Katastrophe des verlorenen Krieges wurde eine neue Universität gewonnen … Jena wurde zu einem Ort der Rechtgläubigkeit, von dem aus sich Luthers Lehre verbreitete«, so Rosenthal. Johann Friedrich der I. unterlag im Schmalkaldischen Krieg 1547 mit weiteren protestantischen Landesfürsten Kaiser Karl V. Aus der Gefangenschaft begründete er mit seinen Söhnen die Salana, die Jenaer Universität. Anlass genug für die beiden Gründungsfakultäten, Ehrenpromotionen an Huber und die südafrikanische Pumla Gobodo-Madikizela (siehe »Blickwechsel« Seite 14) zu verleihen.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.