Bildung im Vorbeigehen

Halle (G+H) – Viele Straßen sind nach historischen Persönlichkeiten der Stadtgeschichte benannt, doch häufig wissen Bürger nicht, wer eigentlich geehrt wird. Deshalb stattet die Bürgerstiftung Halle seit Juli 2008 monatlich eine Straße mit zusätzlichen Informationsschildern aus. »Bildung im Vorübergehen« heißt dieses Projekt, das die Hallenser als Schilderpaten unterstützen können.
Nun erhielten die Bugenhagenstraße und die Jonasstraße im Süden der Stadt Hinweisschilder. Die Schilder, die über Johannes Bugenhagen als ersten evangelischer Pfarrer der Stadtkirche in Wittenberg informieren, spendeten Dorothee Herfurth-Rogge und Holger Herfurth. Jene Schilder für die Straße, die Justus Jonas als Propst an der Wittenberger Schlosskirche und erster evangelischer Pfarrer in Halle gewidmet ist, stifteten Martina Hantschmann, Franz Jäger und die Paul-Riebeck-Stiftung.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.