Zuwendungsvertrag in Halle unterzeichnet

Magdeburg/Halle (epd) – Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Evangelische Hochschule für Kirchenmusik (EKH) in Halle auch in den kommenden Jahren. Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD) hat am Montag im Rahmen einer Konzertprobe in der Marktkirche gemeinsam mit dem neuen Rektor der Hochschule, Peter Kopp, und der Präsidentin des Landeskirchenamtes, Brigitte Andrae, den Zuwendungsvertrag für 2018 und 2019 unterzeichnet. Das Land fördert die Hochschule jährlich mit rund 466.000 Euro. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) steuert als Träger der Hochschule mindestens 650.000 Euro pro Jahr bei.
Die im April 1926 gegründete EKH ist die älteste und mit einer Kapazität von 70 Studienplätzen die größte evangelische Hochschule für Kirchenmusik in Deutschland. 2016 feierte die Hochschule ihr 90-jähriges Bestehen. Sie bietet verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge an, in den Bereichen Kirchenmusik, Chor- und Orchesterbegleitung, Konzert- und Oratoriengesang sowie künstlerisches Orgelspiel. Hinzu kommt der Bachelor-Studiengang Kirchenmusik/Lehramt Musik in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Musik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Die EKH ist die einzige Musikhochschule des Landes Sachsen-Anhalt.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen