Händelfestspiele 2021
Helden und Erlöser im Barock

Musikfestival: Nach der Absage im vergangenen Jahr soll der Veranstaltungsreigen 2021 auf jeden Fall stattfinden.
  • Musikfestival: Nach der Absage im vergangenen Jahr soll der Veranstaltungsreigen 2021 auf jeden Fall stattfinden.
  • Foto: epd-bild/Steffen Schellhorn
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Die Händel-Festspiele in Halle wollen im kommenden Sommer trotz Corona wieder Besucher empfangen. 2020 waren sie abgesagt worden. Für die Ausgabe von 28. Mai bis 13. Juni 2021 seien mehr als 100 Veranstaltungen an 20 Orten geplant, teilten die Veranstalter des Festivals mit. Das Motto der Festspiele zu Ehren des in der Saale-Stadt geborenen Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel (1685–1759) lautet "Helden und Erlöser". Da das Programm für 2021 bei Ausbruch der Corona-Pandemie bereits feststand, wurde es über die vergangenen Monate angepasst, einzelne Punkte wurden gestrichen. Man werde alles dafür tun, damit Live-Konzerte stattfinden können, erklärte Festspiel-Intendant Clemens Birnbaum. Die Platzkapazitäten wurden jedoch stark ausgedünnt.
Im Zentrum des Musikfestes stehen drei Aufführungen von Händels berühmtem Oratorium "Messiah". Neben der Londoner Originalfassung sollen auch eine wenig bekannte deutsche Textfassung von Gottfried Herder sowie die europäische Erstaufführung einer Fassung im karibischen Musikstil zu erleben sein. Ergänzt wird das Programm unter anderem durch Jazz- und Chorkonzerte, eine Orgelnacht, einen Poetry-Slam, Open Airs und Familien-events. Wie in den Vorjahren wer-den – vorbehaltlich etwaiger coronabedingter Reisebeschränkungen – wieder etliche internationale Stars der Alten Musik erwartet. Dazu zählen die Sängerinnen Lucy Crowe, Sandrine Piau und Kristina Hammarström, die Countertenöre Andreas Scholl, Xavier Sabata und Raffaele Pe sowie renommierte Ensembles wie The King’s Consort, La Cetra Barockorchester Basel und die Lautten Compagney Berlin.
"Wir hoffen, dass wir die Händel-Festspiele 2021 wieder unmittelbar in Halle erleben können", bekräftigte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Unter den aktuellen Bedingungen seien kreative Wege gefunden worden, um ein Programm anzubieten, "das dem exzellenten Ruf der Festspiele gerecht wird". Auch eine Kooperation mit dem Leipziger Bachfest ist wieder in Planung. Bachfest-Intendant Michael Maul erklärte, auch hier bilde der "Messiah" die Brücke. So solle beim Bachfest im Juni 2021 in elf Konzerten mit insgesamt 33 Bach-Kantaten Jesu Lebensgeschichte erzählt werden. Der Händel-Preis 2021 der Stadt Halle wird den Angaben nach an den italienischen Dirigenten, Cembalisten und Organisten Andrea Marcon verliehen. (epd)

Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen