Barfuß ins Himmelreich?

Erfurt (G+H) – Bettelordenklöster prägten über Jahrhunderte die Stadtgeschichte und Bildungslandschaft von Erfurt. Ihr bauliches Erbe ist heute noch weithin sichtbar. Der junge Martin Luther wurde in einem solchen Bettelorden vom Studenten zum Mönch und zum kirchlichen Erneuerer.
Das Stadtmuseum Erfurt zeigt vom 18. Mai bis 12. November die Ausstellung »Barfuß ins Himmelreich? Martin Luther und die Bettelorden in Erfurt«. Die Ausstellung zeigt anhand von Objekten und Inszenierungen die Wandlungen des Mönchsideals vom Hochmittelalter bis zur Klosterzeit Luthers und die Bedeutung der Bettelorden für die Stadtgesellschaft, Ökonomie und universitäre Bildung Erfurts. Die Ausstellung ist das museale Hauptprojekt der Landeshauptstadt zum Reformationsjubiläum.
www.stadtmuseum-erfurt.de

Autor:

EKM Süd aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen