Regionales Inklusionsnetzwerk
Ein "Baum der Inklusion" wächst jetzt in Glöther Kirchgarten

7Bilder

Seit 14 Jahren finden rund um den 5. Mai, den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, die Staßfurter Aktionstage* des regionalen Inklusionsnetzwerks statt. Neben Veranstaltungen und Ehrungen wird in diesem Jahr auch wieder ein „Baum der Inklusion“ gepflanzt. Nach Baumsetzungen unter anderem in Löderburg, Atzendorf, Förderstedt wird diesmal in Glöthe (Ortsteil von Staßfurt) der Symbol-Baum und somit auch der „Grundgedanke der Inklusion von Mitmenschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen“ in den Garten und die Gemeinde der St.-Georg-Kirche eingeplanzt. Die ca. 11-jährige Stieleiche wurde von den Auszubildenden des BBRZ Rathmannsdorf unter Anleitung fachgerecht gesetzt. Unterstützt wurden sie von den Kindern der Honigbären-Gruppe des Glöther Kindergartens „Winnie Puuh“.

Die Gleichstellungs- und Inklusionsbeauftragte der Stadt Staßfurt, Christine Fischmann, eröffnet die Veranstaltung mit der Botschaft: „Alle Menschen sind es Wert, geschätzt und geliebt zu werden.“ Da stimmen ihr die rund 40 Besucher der Veranstaltung zu: Unter ihnen auch der Vorsitzende des Glöther Heimatvereins, Mario Pape, der Sozialarbeiter und Mitglied des Stadtrats von Staßfurt, Ralf-Peter Schmidt, Frau Worbs von der Lebenshilfe Bördeland g GmbH und Matthias Porzelle, Superintendent des Kirchenkreises Egeln.

Ausgesucht hat die Stieleiche Heike Schattschneider, die nicht nur Kirchengemeinderatsvorsitzende ist, sondern - gut für den Baum - von Beruf Diplom-Forstingenieurin. „Dieser Baum kann viele hundert Jahre alt werden“, begründet sie ihre Wahl und hofft, dass „unsere Nachfahren im Schatten seines Blätterdachs sitzen, während Ausgrenzung und Diskriminierung aller Randgruppen in unserer Gesellschaft längst überwunden sind.“

*Das Netzwerk wurde im Jahr 2009 von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Staßfurt gegründet. Ziel ist die Vernetzung aller regionalen Akteure im Sinne einer schrittweisen Umsetzung von INKLUSION im Sozialraum Staßfurt.

Autor:

Annett Bohse-Sonntag

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.