Neubau am »Marienheim«

Pflegeheim erweitert bis 2019 seine Kapazitäten

Um dem stetig wachsenden Bedarf an Wohn- und Pflegeangeboten für Senioren besser gerecht zu werden, plant die Anhaltische Diakonissenanstalt Dessau (ADA) einen Erweiterungsbau für ihr Altenpflegeheim »Marienheim«. Die Baugenehmigung dafür hat kürzlich der Beigeordnete für Wirtschaft und Kultur der Stadt Dessau-Roßlau, Robert Reck, übergeben.
Der Neubau soll unmittelbar neben dem »Marienheim« in der Oechelhaeuser Straße errichtet werden. Wo einst zwei ehemalige Pfarrhäuser standen, wird ein dreigeschossiges Gebäude mit einer Wohnfläche von rund 745 Quadratmetern entstehen. Geplant sind 13 altersgerechte Wohnungen und zwei Pflegestationen mit insgesamt 31 Zimmern. Der Erweiterungsbau wird über eine direkte Verbindung zum »Marienheim« verfügen.
Die ADA investiert rund 4,5 Millionen Euro in das Vorhaben. Fertigstellung und Eröffnung sind für September 2019 plant – dann feiert die Anhaltische Diakonissenanstalt ihr 125-jähriges Bestehen.
»Ich freue mich, dass dieses Herzensprojekt nach intensiver Vorbereitungszeit endlich in die Umsetzungsphase geht«, sagt Torsten Ernst, Vorsteher der ADA und Theologischer Geschäftsführer des Diakonissenkrankenhauses in Dessau. »Das Marienheim benötigt dieses Mehr an Räumlichkeiten, um seine zahlreichen und sehr nachgefragten Angebote in der Altenpflege und im Seniorenwohnen weiterentwickeln zu können«, so Ernst
weiter.
Der städtische Wirtschaftsbeigeordnete Robert Reck ergänzte: »Eine zunehmend älter werdende Gesellschaft benötigt in wachsender Zahl gute Unterbringungs- und Betreuungsmöglichkeiten für Menschen, die bestmöglich den Herbst ihres Lebens verbringen möchten«. Bislang verfügt das »Marienheim« über 59 Plätze in der Pflege und acht Seniorenapartments. (G+H)

Autor:

Evangelische Landeskirche Anhalts aus Dessau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen