Anhalt und 500 Jahre Reformation

Das große Jubiläum dieses Jahres prägt auch das Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung

Von Angela Stoye

Das 500. Reformationsjubiläum prägt das Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung Anhalts (eeb) im ersten Halbjahr 2017. Ein Schwerpunkt ist der »Kirchentag auf dem Weg« vom 25. bis 27. Mai in Dessau-Roßlau, zu dem die eeb mit mehreren Angeboten beiträgt. Dazu gehören ein interreligiöses Gespräch und eine Podiumsdiskussion zum demografischen Wandel, ein Podium zum Gesamtkonzept Elbe, ein Vortrag zur Bewahrung der Flusslandschaft der Mulde und einer Führung dazu. Weitere Vorträge gibt es zur Zerstörung und dem Wiederaufbau Dessaus und der Reformation in Anhalt (alles am 26. Mai). Drei Vorträge sind am 27. Mai geplant, so über Kinder in seelischer Not, die Geschichte Anhalts und zur Zukunft der Region.
Im Vorfeld des Kirchentages, am 14. Mai, wird die Ausstellung »500 Jahre Reformation – FrauenErleben in Anhalt« eröffnet (Marienkirche, 17 Uhr). Sechs Frauen aus Anhalt haben sich auf Spurensuche in den Grenzen des Fürstentums Anhalt seit der Reformation begeben. Das Ergebnis ihrer Arbeit ist ab dem Muttertag in St. Marien zu sehen; nach dem Kirchentag wechselt die Schau in die Johanniskirche. Ebenfalls am 14. Mai wird zur 19. Dessauer Theaterpredigt zu dem Jugendstück »Nathans Kinder« von Ulrich Hub eingeladen, das am 17. März im Alten Theater Premiere hat. Die Predigt richtet sich erstmals an ein jüngeres Publikum.
Auch andere eeb-Angebote befassen sich mit der Reformation. Mit einem Abend zu Luthers »Türcken«-Schriften und welche Lehren daraus für die Gegenwart zu ziehen sind, schlägt die eeb am 16. Februar einen Bogen vom 16. Jahrhundert ins Heute. Wie die Schauplätze der Reformation sich im Lauf der Jahrhunderte gewandelt haben, ist Thema einer Lesung am 11. Mai in Dessau-Roßlau. Der Autor Günter Kowa und der Fotograf Henning Kreitel gehen in ihrem Buch mit dem Titel »Gespaltene Welt« dieser Frage nach. Die Lesung gehört zum Begleitprogramm der eeb, der Anhaltischen Landesbücherei und des Museums für Stadtgeschichte Dessau zur Ausstellung »Schatzkammer der Reformation. Das Unesco-Dokumentenerbe im Spiegel der Büchersammlung des Fürsten Georg III. von Anhalt«, die vom 8. April bis 9. Juli gezeigt wird.

www.landeskirche-anhalts.de/Arbeitsfelder/Erwachsenenbildung

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.