Kirchenpräsident Liebig bei Petersburger Dialog

St. Petersburg/Dessau-Roßlau (GKZ) – Als neuer Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) im Petersburger Dialog hat der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig bei der Tagung Anfang April in St. Petersburg seine Aufgabe begonnen. Liebig trat in der Arbeitsgruppe »Kirchen in Europa« die Nachfolge des verstorbenen Wittenberger Propstes Siegfried Kasparick an. Den Kirchen komme eine wichtige Rolle zu, »denn sie haben eine gemeinsame Basis, die auch in politisch schwierigen Zeiten einen Austausch ermöglicht«, so Liebig. Der Petersburger Dialog steht unter der Schirmherrschaft der jeweils amtierenden deutschen Bundeskanzlerin und des jeweils amtierenden russischen Präsidenten.

Autor:

Kirchenzeitungsredaktion EKM Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen