Diakonie: Kunst trotz(t) Handicap

Apolda (G+H) – Kunst ist international, Kunst überwindet Sprachbarrieren. Dass Kunst auch inklusiv ist, zeigt die Wanderausstellung »Kunst trotz(t) Handycap« der Diakonie. Zu Beginn der Landesgartenschau kommt die Ausstellung im Rahmen eines Inklusionstages am 6. Mai nach Apolda. Begleitend dazu wird es zwischen Lutherkirche und Kulturfabrik Apolda ein inklusives Straßenfest geben, bei dem verschiedene Stände in der Innenstadt aufgebaut und unterschiedliche Aktivitäten angeboten werden: Theater, Schau, Bewegungsspiele und öffentliches Malen sowie Tanz­angebote auf dem Lutherplatz und Trommelworkshops.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.