Traditionelle Musikreihe
Torgauer Tage zum 38. Mal

Am 5. Juli wird Kirchenmusikdirektor Ekkehard Saretz aus seinem Amt verabschiedet.
  • Am 5. Juli wird Kirchenmusikdirektor Ekkehard Saretz aus seinem Amt verabschiedet.
  • Foto: Foto: privat
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Wenn am 28. Juni die 38. Tor-gauer Tage der Kirchenmusik beginnen, dann sind das auch die letzten für deren Gründer, KMD Ekkehard Saretz. Er wird im Gottesdienst am 5. Juli feierlich aus seinem Amt als Kantor verabschiedet. Ende des Monats Juli wollen er und seine Frau aus Torgau wegziehen, nach Berlin. Wer nun aber glaubt, dass Saretz der Elbestadt ganz den Rücken zukehrt, der irrt. „Es ist nur die offizielle Verabschiedung aus der Pflicht. Danach kommt bekanntlich die Kür. Bis zum Herbst bin ich auf jeden Fall noch ganz oft in Torgau, auch um meinen Nachfolger ein wenig zu begleiten“, erzählt Saretz.
Ekkehard Saretz hat für die diesjährigen Torgauer Festtage der Kirchenmusik wieder ein auserlesenes Programm organisiert, das am 28.  Juni mit der Aufführung der Bachkantaten „Erschallet, ihr Lieder“ und „Ich hatte viel Bekümmernis“ durch die von Saretz geleitete Johann-Walter-Kantorei, Kammerorchester und Solisten beginnt.
Am Mittwoch, 1. Juli, 19.30 Uhr, folgt in der Schlosskirche ein Konzert mit Thomas Pietsch (Barockvioline) und Menno van Delft (Cembalo). Am Freitag, 3. Juli, 20 Uhr, ist Orgelnacht in St. Marien, zu der auch das Ensemble Amarcord und das Vogler-Quarett kommen. Am 5. Juli treten dann die Thomaner in St. Marien auf. Trotz der Corona-Krise kann alles wie geplant stattfinden. "Unsere Stadtkirche ist groß. Es passen trotz des Abstandsgebots 200 Leute rein", sagt Saretz. Daher hätten sie kaum Änderungen gebraucht. "Nur das Konzert am 5. Juli mit den Thomanern findet zweimal statt, 17 Uhr und 18.30 Uhr, damit 400 Menschen dabei sein können", so Saretz.
1981kam er als junger Kantor nach Torgau, die erste Torgauer Festwoche der Kirchenmusik veranstaltete Saretz 1983. Anlass war damals das Lutherjahr in der DDR. In diesem Jahr ist es die 38. Auflage. Saretz erwies sich in all den Jahren als ein äußerst würdiger Nachfolger von Johann Walter, mit dem einst die Geschichte der protestantischen Kantoreien begann.
Claudia Crodel

Weitere Informationen unter www.evkirchetorgau.de/kirchenmusik

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen