Mauerfall einmal anders
Elender kochten für Elender

Ein Prosit auf die friedliche Revolution und den 9. November im Besonderen - im Gemeindeamt von Elende. 
V.l.n.r: Sabine Randel  vom Ortschaftsrat, stößt mit Helga Schulz und Ortsbürgermeister Magnus Englert mit allen anderen an.
  • Ein Prosit auf die friedliche Revolution und den 9. November im Besonderen - im Gemeindeamt von Elende.
    V.l.n.r: Sabine Randel vom Ortschaftsrat, stößt mit Helga Schulz und Ortsbürgermeister Magnus Englert mit allen anderen an.
  • Foto: Regina Englert
  • hochgeladen von Regina Englert

Bereits zum zweiten Mal luden Elender ihre Mitbürger zum gemeinsamen Essen ein. Ortschafts- und Gemeindekirchenrat baten am 9. November im örtlichen Gemeindeamt zu Tisch.  Eine gute Gelegenheit um miteinander am Kamin ins Gespräch zu kommen. Und bei einem guten Essen erzählt es sich doch gleich viel leichter. "Wo warst du am 9. November?" "Wann bist du das erste Mal einfach so über die Grenze?" Viele berichteten von ihren ersten tastenden Fahrten gen Westen. "Wir standen immer im Stau, von Elende nach Ellrich und zurück. Wir wollten nur mal kurz gucken, waren aber den ganzen Tag unterwegs", erzählt Anett Bastubbe, die gerade frisch in den Gemeindekirchenrat gewählt wurde. Gemeinsam ließ man es sich nicht nehmen auf dieses Ereignis anzustoßen und so klirrten die Gläser fröhlich durch das kleine Gemeindeamt. Der Kamin flackerte lustig dazu im Hintergrund und die Kleinsten tobten munter mitten durch die Stuhlreihen.
Damit alle Gäste auch etwas Schmackhaftes vorfanden, füllten vier Familien das Buffet mit Herzhaftem, Süßem und Getränken und sponserten dabei Arbeit und Kosten. Von Kürbissuppe und Ofengemüse über Fleischklößchen und Blätterteigtaschen bis zu Brotaufstrich und Buchteln duftete alles den Gästen entgegen.
Gut 25 Elender ließen sich einladen – ein schönes Ergebnis, ist es doch ein Viertel des Dorfes.
Der nächste Termin ist der 6. Dezember, wenn man sich erstmals von 17-20 Uhr zum kleinen, feinen Nikolausmarkt mit Andacht und Orgelmusik rund um die Kirche trifft.  Am 7. Dezember sitzt Elende dann wieder zur Dorf-Adventsfeier im Gemeindeamt am Kamin und erfreut sich an den Filmaufnahmen, die anlässlich der 600-Jahrfeier der Kirche entstanden. "Zu allen Veranstaltungen laden Ortschafts- und Gemeindekirchenrat gemeinsam ein, nur so können wir in unserer kleinen Gemeinde etwas bewegen. Ich bin sehr dankbar für diese Zusammenarbeit", erklärt Ortsbürgermeister Magnus Englert.

Autor:

Regina Englert aus Südharz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.