Konzert in Nordhausen
Collegium Canticum Novum - das Chorerlebnis

Das Collegium Canticum Novum - in dem bereits der neue Landesbischof mitsang.
  • Das Collegium Canticum Novum - in dem bereits der neue Landesbischof mitsang.
  • Foto: CCN
  • hochgeladen von Regina Englert

Das Ensemble Collegium Canticum Novum wird am Sonntag, dem 29. September, um 17.00 Uhr in der Blasii-Kirche in Nordhausen gastieren. Die 35 Sängerinnen und Sänger werden Werke aus 5 Jahrhunderten der Chormusik erklingen lassen, unter anderem von Thomas Tallis, J.H.Schein, F.Mendelssohn Bartholdy, Aaron Copland, Heinz Werner Zimmermann.
Bereits 1982 gründeten die damaligen Teilnehmern einer Jugendsingwoche das Collegium als Kammerchor. Heute arbeiten die Mitglieder in verschiedensten Berufen und kommen aus ganz Deutschland, hauptsächlich jedoch aus dem Sendegebiet des MDRs. Sechs- bis achtmal im Jahr trifft sich das Ensemble an unterschiedlichen Orten zu Proben und Konzerten.
Inzwischen gastierte der Chor in fast allen Teilen Deutschlands und in der Schweiz.
Gemeinsam gestalteten sie bereits Vespern in der Kreuzkirche in Dresden und Motetten in der Thomaskirche in Leipzig. In Zusammenarbeit mit dem Leipziger Barockorchester und dem Weimarer Barockensemble brachten sie in größeren Abständen auch barocke oratorische Werke zur Aufführung, zum Beispiel Johann Sebastian Bachs H-Moll Messe, das Magnificat, Teile aus dem Weihnachtsoratorium und andere.
Seit der Gründung des Collegium Canticum Novum ist Matthias Mücksch künstlerischer Leiter des Chores. Seit 2007 ist Mücksch an den Sächsischen Landesbühnen Dresden-Radebeul Chefdisponent und Dirigent. Außerdem hat er einen Lehrauftrag als Dozent für Orchesterleitung an der Hochschule für Kirchenmusik Dresden und widmet sich in verschiedenen Formen der musikalischen Weiterbildung von Kirchenmusikern.
Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird herzlich gebeten.

www: ccn-derchor.de

Autor:

Regina Englert aus Südharz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.