Geschnitztes Epitaph aus Pfarramt gestohlen

Werben (epd) – Aus dem Pfarramt in Werben im Kirchenkreis Stendal ist ein Epitaph gestohlen worden. Die etwa ein Meter mal einen halben Meter große Holzschnitzerei stammte aus dem 16. Jahrhundert und war aus Gründen der Restaurierung in einer Holzkiste zwischengelagert worden, wie die Polizei in Stendal mitteilte. Ein Mitarbeiter der Sankt-Johannis-Gemeinde Werben hatte das Fehlen des Epitaphs bei Aufräumarbeiten in einem Nebengelass der Kirche am Silvestertag bemerkt. Einbruchsspuren konnten laut Polizei nicht festgestellt werden. Auch der Zeitpunkt des Diebstahls lasse sich nicht genau eingrenzen. Die Schnitzerei soll zwischen 2015 und 2017 verschwunden sein. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.