Dynastiegewitter im Weißenfelser Schloss

  • Foto: Stadt Weißenfels
  • hochgeladen von EKM Nord

Erstmals ist ein wertvolles Exemplar der Großenhainer Kirchenagenda in Weißenfels zu sehen. In der aktuellen Sonderausstellung »Dynastiegewitter. August der Starke versus Herzog Christian« im Schloss, die sich einem fürstlichen Streit über Kirche und Glaube widmet, wird die Leihgabe der Landeskirche Sachsens ausgestellt.
Herzog Christian von Sachsen-Weißenfels ließ das Werk mit Silberbeschlägen, dem Herzogswappen und seinem Monogramm verzieren. Einzigartig wird das Buch auch durch eine persönliche Widmung. Am 23. Februar 1713, seinem ersten Geburtstag als Regent des Fürstentums Sachsen- Weißenfels, schrieb er: »Cum Deo Salus oder Gott ist des Hertzens Trost und Heil von ihm erwart ich alles«. Das Werk schenkte er der Hofkirche. Dort nutzten es die Pfarrer viele Jahre als Arbeitsbuch, schließlich stellt die Kirchenagenda eine Art Leitfaden der protestantischen Glaubenslehre dar.

Die Ausstellung ist bis 21. Januar geöffnet.

www.museum-weissenfels.de

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.