Jugendpolitik
Landesregierung will Jugendliche befragen

Magdeburg (epd). Sachsen-Anhalt will Jugendliche an der Erarbeitung eines Jugendpolitischen Programms beteiligen. Bis zum 1. März können sich Sachsen-Anhalter zwischen 16 und 27 Jahren an einer Online-Befragung  beteiligen und ihre Ideen und Vorschläge mitteilen, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Die Landesregierung will das Jugendpolitische Programm bis Ende des Jahres beschließen.
Damit hätten Mädchen und Jungen im Land die Chance, Änderungen anzustoßen und Einfluss zu nehmen, erklärte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD). Die Landesregierung erfahre quasi aus erster Hand, wo Probleme aber auch Chancen lägen.
Das Jugendpolitische Programm beinhaltet die Themen Bildung, Ausbildung, Arbeit sowie Chancengerechtigkeit. Berücksichtigt werden sollen unter anderem auch Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendbericht Sachsen-Anhalt, bei dem es bereits eine Online-Befragung gab.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen