Gottes Zeigefinger in der Kaiserstadt

Blick auf die Stephanskirche und die Stadtmauer: Weit über die Grenzen der kleinen Fachwerkstadt Tangermünde hinaus zieht die Kirche jedes Jahr Tausende Besucher aus dem In- und Ausland an.
  • Blick auf die Stephanskirche und die Stadtmauer: Weit über die Grenzen der kleinen Fachwerkstadt Tangermünde hinaus zieht die Kirche jedes Jahr Tausende Besucher aus dem In- und Ausland an.
  • Foto: Thorsten Keßler
  • hochgeladen von EKM Nord

Offene Kirche: Bis zu 70 000 Menschen besuchen jährlich die Stephanskirche in Tangermünde an der Elbe.
Von Thorsten Keßler

Ganze 87,5 Meter ragt der Turm der Tangermünder Stephanskirche in den Himmel. Der höchste Kirchturm der Altmark – der Zeigefinger Gottes – ist schon von weitem sichtbar. ...

Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 32), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.