Premium

Mit Hammer, Meißel und Computer

Denkmalpflege: Wie eine Goldmedaille einen Gernröder Handwerksmeister darin bestärkt, an der klassischen Bauhütten-Idee festzuhalten.

Von Uwe Kraus

Dirk Rothe hält stolz eine Goldmedaille hoch. Die hat er nicht bei einem Dorfsportfest geholt, sondern auf der »denkmal 2018«. Sein Unternehmen »Bauhütte Quedlinburg« empfing die Ehrung auf Europas Leitmesse für Denkmalpflege in Leipzig. Das Unternehmen mit 40 Mitarbeitern stellte sich dort zum zweiten Mal mit einem eigenen Stand vor.
»Ich habe ganz bewusst drei junge Steinbildhauer, alle unter 25 Jahre alt, für den Stand ausgewählt. Denn wir wollen zeigen: Bei uns arbeiten traditionelle Handwerker, die den Stil der Bauhütten unserer Ahnen pflegen«, sagt er.

Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.