Gottesdienst am 30. Juni: Margareta und Matthias Seifert gehen in den Ruhestand
Abschied nach 35 Jahren Pfarrdienst

Arbeits- und Lebensgemeinschaft: Margareta und Matthias Seifert haben Jahrzehnte das Gemeindeleben in Wolfen-Nord und den umliegenden Orten geprägt.
  • Arbeits- und Lebensgemeinschaft: Margareta und Matthias Seifert haben Jahrzehnte das Gemeindeleben in Wolfen-Nord und den umliegenden Orten geprägt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Nach über 30 Jahren wird das Pfarrerehepaar Dr. Margareta und Matthias Seifert in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst wird am 30. Juni um 14 Uhr in der Christuskirche in  Bobbau gefeiert. Beide waren seit 1984 in der Friedenskirchengemeinde Wolfen-Nord tätig, später auch in den Kirchengemeinden Bobbau, Jeßnitz und Thurland. 1996 kam das Christophorushaus als Gemeinde- und Diakoniezentrum für Wolfen-Nord dazu. Seit 2004 ist die Arbeit der Kirchengemeinde als Familienbildungsarbeit vom Land Sachsen-Anhalt anerkannt und Matthias Seifert die Leitung übertragen.
Die Verabschiedung übernimmt die Dessauer Kreisoberpfarrerin Annegret Friedrich-Berenbruch. Die Predigt halten Margareta und Matthias Seifert selbst. Weitere Pfarrkollegen aus dem Kirchenkreis Dessau sowie Mitarbeitende und Kirchenälteste aus der Region Mulde-Fuhne gestalten den Gottesdienst mit aus. Der Posaunenchor Raguhn und der Chor der Region sowie Kantor Florian Zschucke an der Orgel musizieren. Nach dem Gottesdienst gibt es ab 16 Uhr im Christophorushaus Wolfen-Nord (Raguhner Schleife 29) Grußworte und Musik des Flötenkreises. Gegen 17 Uhr folgt ein Theaterstück des Wolgakreises „Christophorus“.
Margareta und Matthias Seifert haben den Wandel in Wolfen-Nord miterlebt, als in der DDR-Zeit 35000 Menschen hin- und danach 28000 wieder wegzogen. Auch die Kirchengemeinden wurden kleiner. Bereits ausgeschrieben ist eine neue Pfarrstelle, die neben den Gemeinden Bobbau-Wolfen-Nord, Jeßnitz und Thurland auch Raguhn und Priorau umfassen wird. Diese haben sich im Zuge des Transformationsprozesses in der Landeskirche Anhalts zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Das Gemeinde- und Familienzentrum Christophorushaus übernimmt der pastorale Mitarbeiter Steffen Schulz.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen