Nachwuchs
Katholisches Krankenhaus und Hallescher Fußballclub werben gemeinsam

Bereits das erste Motiv zeigt, wie Fußball und Geburtshilfe  zusammenspielen können: Der gebürtige Hallenser und langjährige HFC-Profi Toni Lindenhahn bekommt Konkurrenz – von einem Jungstar.
  • Bereits das erste Motiv zeigt, wie Fußball und Geburtshilfe zusammenspielen können: Der gebürtige Hallenser und langjährige HFC-Profi Toni Lindenhahn bekommt Konkurrenz – von einem Jungstar.
  • Foto: Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara / Hallescher Fußballclub / Marco Warmuth
  • hochgeladen von EKM Nord

"Wenn die Nachwuchsförderung bereits im Kreißsaal beginnt" - unter diesem Motto werben das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) und der Hallesche FC ab sofort gemeinsam. Mit einer Kampagne geben die beiden dem Gedanken der Nachwuchsförderung  ein humorvoll-emotionales Gesicht.
Mit insgesamt vier Motiven, die über das Jahr verteilt an verschiedenen Orten in der Stadt und in den sozialen Medien präsent sind, sollen besonders junge Familien angesprochen werden. Ins Leben gerufen wurde die Motivreihe von Sven Seeger, Chefarzt der Geburtshilfe. „Sowohl die Geburt eines Kindes als auch der Fußball sind mit jeder Menge Emotionen verbunden. Wir wollten zeigen, dass beide Themen auf eine freche und sympathische Art miteinander verknüpft werden können“, so Dr. Seeger.
Der Hallesche Fußballclub, der mit dem Claim „Nur zusammen“ die Verbindung zu seinen Fans und mit der Stadt Halle weithin sichtbar auch außerhalb des Stadions zeigt, bot sich als idealer Partner an.Wie das Krankenhaus mit seinem kinder- und jugendmedizinischen Schwerpunkt möchte der Verein nicht nur für den sportlichen Nachwuchs, sondern auch für Familien aus der Stadt Halle und darüber hinaus attraktiv sein.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.